Akku-Geräte – Volle Freiheit bei jedem Einsatz

Sowohl Profi- als auch Hobbyhandwerker greifen bei der Arbeit gern auf ein Akku-Gerät zurück. Denn ist es exakt auf die Anforderungen der Einsatzbereiche abgestimmt, gestaltet sich das Heimwerken in Haus und Garten besonders angenehm.

Darauf sollten Sie beim Kauf Akku-Geräten achten:

1. Ausreichend Laufzeit

Die Laufzeit eines Akku-Gerätes wird in sogenannten Amperestunden (Ah) angegeben, das heißt, das Akku-Gerät sollte die Ladungsmenge, die bei konstant einem Ampere innerhalb einer Stunde durch die Leitung fließt nicht unterschreiten. Welche Laufzeit die richtige ist, hängt von Gerät und Vorhaben ab. Lassen Sie sich am besten von einem Experten beraten.

2. Hohe Leistung

Die Betriebsspannung eines Akku-Gerätes wird in Volt (V) gemessen und definiert die Leistung, die Schrauber, Bohrer und Co.  maximal aufbringen können. In der Regel liegt diese zwischen rund 10 und 20 V. Hier gilt: Je schwerer die Arbeit, die Sie mit dem Gerät verrichten wollen, desto mehr Volt sollte es besitzen. Ein Rasenmäher muss schließlich mehr leisten als eine Heckenschere.

3. Lange Lebensdauer

Bei fachgerechter Handhabung kann die Lebensdauer eines Akkus bis zu 5 Jahre betragen. Früher wurden häufig NiMH-Akkus und NiCD-Akkus für elektrische Geräte eingesetzt, heute sind jedoch Lithium-Ionen-Akkus Standard. Diese können Sie prinzipiell jederzeit ans Stromnetz anschließen, sollten sie jedoch nicht immer randvoll aufladen.

4. Geringes Gewicht

Je höher die Leistung eines Akkus,  desto größer ist auch sein Gewicht. Vor dem Kauf sollten Sie daher gut überlegen, für welche Arbeiten Sie das gewünschte Gerät einsetzen möchten. Werden zum Beispiel mit einem Akku-Schrauber ausschließlich Schrauben angebracht, ist eine zusätzliche Bohrfunktion überflüssig. Es reicht dann ein Akku mit geringerer Leistung aus, was das Gerät leichter macht.

5. Ein Akku für alle

Geräte bestimmter Produktfamilien, zum Beispiel die EnergyFlex-Serie der Marke AL-KO für Arbeiten im Garten, können mit einem einzigen Akku genutzt werden. Wer ein solches Set besitzt, kann vielseitig arbeiten und bei Bedarf weitere Geräte ergänzen.

6. Akku-Nachkauf

Damit Ihr Gerät richtig läuft, muss der Akku perfekt passen. Benötigen Sie einen Ersatz-Akku, sind Sie mit Original-Akkus auf der sicheren Seite. Akkus anderer Hersteller können Sie ebenfalls nutzen, achten Sie jedoch auf die richtigen Anschlüsse und die richtige Voltzahl.

Beratung:

Bei jeglichen Fragen zu Akku-Geräten für Arbeiten in Haus und Garten helfen Ihnen unsere Experten in den Knauber Freizeitmärkten gerne weiter.