Rezept: Apfel-Zimt-Muffins

Mhmm… Muffins – die kleinen saftigen Kuchen wurden ursprünglich in England zum Tee gereicht, schmecken aber auch zum Kaffee ganz ausgezeichnet. Es gibt sie in allen möglichen Varianten: Zitronen-Kokos- oder Apfel-Zimt-Muffins sind das richtige für Schleckermäuler, während Pizza- oder Mexikanische-Mais-Muffins sogar zu Bier und Chili con Carne passen.

Unser Rezeptvorschlag: Apfel-Zimt-Muffins

Zutaten für etwa 12 Stück:

  • 2 mittelgroße Äpfel (etwa 250g)
  • 140g Mehl (Typ 405)
  • 120g Vollkornmehl
  • 2 TL Backpulver
  • ½ TL Natron,
  • 1½  TL Zimtpulver
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 80g gehackte Walnüsse
  • 1 Ei
  • 150g brauner Zucker
  • 100ml neutrales Öl
  • 300g Buttermilch

 

Für den Belag:

12 Walnusshälften oder gehackte Walnüsse

Zubereitungszeit: etwa 25 Minuten

Backzeit: 20-25 Minuten

 

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 180° vorheizen. Die Vertiefungen des Muffinblechs einbetten oder Papierförmchen hineinsetzen.
2. Die Äpfel waschen, die Kerngehäuse entfernen, die Äpfel halbieren, zuerst in Scheiben und dann in kleine Stücke schneiden.
3. Das Mehl in eine Schüssel sieben und mit Vollkornmehl, Backpulver, Natron, Zimt, Vanillezucker, gehackten Nüssen und Apfelstückchen vermischen.
4. In einer weiteren, großen Schüssel das Ei aufschlagen und leicht verquirlen. Dann den Zucker, das Mehl und die Buttermilch dazugeben und alles sorgfältig vermischen. Zuletzt die Mehlmischung hinzufügen und sehr vorsichtig unterheben.
5. Den Teig in die Blech-Vertiefungen einfüllen. Jeweils 1 Walnusshälfte darauf setzen oder gehackte Nüsse darüber streuen. Im Backofen (Mittw, Umluft 160°) 20-25 Minuten backen.

 

 


Angebote aus dem Online-Shop: