Azubi-Event 2016 – Floßbau am Otto-Maigler-See

Mitte Mai starteten 25 unserer Auszubildenden zum Otto-Maigler-See, um gemeinsam auf selbstgebauten Flößen in See zu stechen. Ziel der Aktion war es, mithilfe von Balken, Holzlatten, Seilen und Luftreifen ein schwimmfähiges Floß zu bauen. Zudem musste eine Teamflagge gestaltet und eine ideenreiche Floßtaufe vorbereitet werden.

Mitarbeiter der Eventagentur Teamgeist und der Ausbildungsleiter Herr Becker betreuten die Aktion.

aa-Knauber-Flossbau37-vorabSie teilten die Auszubildenden in vier Gruppen ein und erklärten, wofür die verschiedenen Materialien am besten geeignet seien und worauf es beim Floßbau ankäme. Auch während der Planung und beim Bau der Flöße standen sie mit Rat und Tat zur Seite und gaben so manchen zielführenden Tipp.

Den Azubis machte es besonderen Spaß, gemeinsam zu einer schwimmfähigen Lösung zu kommen und eine kreative Fahne mit Teamnamen zu gestalten.

Zum Abschluss mussten die fahrbaren Untersätze noch getauft werden. Die Herangehensweisen an diese “Schiffstaufen“ hätten unterschiedlicher nicht sein können – von einer hochseriösen Taufe bis hin zu einer jecken Party  war alles vertreten.

Knauber-Flossbau87_klein_2Nachdem alle Flöße zu Wasser gelassen wurden, mussten erste Erfahrungen mit den Paddeln gesammelt werden. Die Schwierigkeit bestand darin, dass alle Auszubildenden im gleichen Takt rudern mussten und dass Kurvenfahrten eine genaue Absprache erforderten. Koordinationsfehler machten sich sofort durch unnötige Schlenker oder das Rammen einer Boje bemerkbar.

Wer an diesem Tag baden ging, tat dies allerdings freiwillig. Das gesetzte Ziel des Tages war erreicht, denn alle Flöße konnten die sechsköpfigen Besatzungen sicher tragen ohne unterzugehen.

Der nachhaltige Effekt der Aktion liegt auf der Hand: Es galt gemeinsam zu einer Lösung zu kommen, Absprache, Rücksicht und gegenseitige Motivation waren mindestens so gefragt wie technisches Know-How oder Körperkraft.

Alle Teilnehmer hatten großen Spaß und sind gespannt auf weitere Aktionen.



Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

CAPTCHA-Bild

*