Ihre Meinung ist uns wichtig

Gestalten Sie doch die Knauber-Online-Welt mit und sagen Sie uns, wie Ihnen unser Service-Portal knauber-welt.de gefällt und bei welchen Themen oder Projekten Sie sich online mehr Hilfe wünschen.

Tragen Sie dazu einfach Ihre Meinung in das Feedbackformular ein oder nennen Sie uns Ihre Wünsche über die unten stehende Kommentarfunktion.

Wir sind gespannt auf Ihr Feedback und freuen uns schon, Ihnen künftig noch mehr zur Seite stehen zu können.

 

Erstellen Sie Ihre eigene Umfrage zu Nutzerfeedback.


Knauber Newsletter:

Melden Sie sich jetzt hier zum Knauber-Newsletter an, damit Sie in den Filialen und online nichts verpassen! Denn im Newsletter informieren wir Sie natürlich über aktuelle Angebote. Vor allem weisen wir Sie aber passend zu jeder Saison auf neue Service-Leistungen, Events und Themen der Garten-, Wohnraum- und Freizeitgestaltung hin und liefern wissenswerte Hintergründe und praktische Anleitungen.

Bauanleitung für einen selbst gebauten Nistkasten

In sechs Schritten einen behaglichen Nistkasten bauen.

Materialliste:

  • Nistkasten 315 x 180 x 155 mm
  • Bodenplatte 9 x 250 x 500 mm
  • Ton-Untersetzer glasiert, ø 120 mm
  • Ast mit Gabelung
  • Acryllack rot, weiß, grün
  • 3 Rundholzstäbe, ø16 mm x L: 100 mm
  • 2 Vierkanthölzer 20 x 20 x 20 x 90 mm
  • Rundkopfnägel ø 1,4 x L 20 mm
  • Hammer
  • roter Edding, 1,3–3 mm
  • PONAL Express Holzleim
  • Schleifpapier 120er Körnung
  • Stichsäge

So wird´s gemacht:

Schritt 1:

Sägen Sie die Rundhölzer auf eine Länge von 70 mm zu und schleifen die Kanten ab. Die Vierkanthölzer werden auf eine Länge von 1x 500 mm, 2x 230 mm und 2x 140 mm zugesägt.

Schritt 2:

Die Bodenplatte und die Vierkanthölzer mit grünem Acryllack bemalen. Alle Holzteile sollten 2x lackiert werden.

Schritt 3:

Das Dach des Nistkastens mit rotem Acryllack bemalen. Die Seitenteile und Rundhölzer mit weißem Acryllack bemalen. Hinweis: Für das Lackieren der Rundhölzer einen Handschuh verwenden.

Schritt 4:

Nach dem Trocknen auf der Rückseite des Hauses zwei Aufhänger aus Messing anbringen, um den Nistkasten später aufhängen zu können. Anschließend die Hauswand mithilfe eines Edding mit roten Streifen versehen. Nun den Nistkasten mittig (160 mm vom Rand abmessen auf jeder Seite) an den Rand der Bodenplatte leimen.

Schritt 5:

Verteilen Sie die Rundhölzer mit einem Abstand von ca. 10 mm um das Haus herum und leimen diese dann an. Anschließend werden die Geländerleisten auf die Rundhölzer geleimt.

Schritt 6:

Leimen Sie nun rechts von dem Nistkasten die Tonschale für das Futter und links den Ast für den Meisenknödel an. Der Ast wird zusätzlich mit einer Schraube unten fixiert. Bitte mit dünnem Bohrer vorbohren.

Fertig:
Nun können Sie Ihren Nistkasten am Gartenhaus aufhängen.

 

Hier können Sie die Anleitung für den selbstgebauten Nistkasten als pdf downloaden >>>



Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

CAPTCHA-Bild

*