1,57 Millionen Kilometer bis nach Bonn – und das klimaneutral!

Vom 5. September bis zum 5. Oktober steht in der Region Bonn alles im Zeichen der Musik. Denn es ist Beethovenfest! 67 Konzerten im Hauptprogramm und weitere 95 Veranstaltungen finden statt – mit Künstlern aus aller Herren Länder.

Insgesamt legen nationale und internationale Musiker eine Strecke von 1,57 Millionen Kilometern zurück, um zum Beethovenfest nach Bonn zu reisen und hier Konzerte zu geben. Das entspricht etwa 39 Erdumrundungen oder 4 Reisen zum Mond. Natürlich entstehen dabei auch Treibhausgase wie z.B. CO2.

Kunst_und_Klima_Beethovenfest

Knauber unterstützt das Beethovenfest nun mit einer ungewöhnlichen Aktion – unter dem Motto „Kunst und Klima im Einklang“ hat Knauber die CO2-Emissionen errechnet, die durch die Anreise aller Musiker zum Beethovenfest entstehen. Dafür benötigt man Daten zur zurückgelegten Strecke aller Musiker sowie der genutzten Verkehrsmittel wie Flugzeug, Bahn oder Auto.

278 Tonnen CO2-Emissionen sind in diesem Jahr so allein durch die Anreise der 1.564 Musiker mit Flugzeug, Bahn, Bus und Auto entstanden. Entsprechend dieser Emissionsmenge investiert Knauber nun in ein Klimaschutzprojekt in Kenia. Damit wird nicht nur die Klimawirkung durch die Anreise zum Festival kompensiert, sondern auch eine nachhaltige Entwicklung im Projektland Kenia gefördert.

Mehr Infos

Hier finden Sie weitere Infos zur Aktion und zum Klimaschutzprojekt in Kenia.

Knauber_beethovenfest_southpole_kenia

Klimaschutzprojekt in Kenia: Knauber unterstützt mit der Aktion ein Projekt zur Verteilung von Wasserfiltern in Kenia. Wasser ist in Kenia häufig keimbelastet und muss deshalb abgekocht werden. Die Folge sind ein hoher Feuerholzbedarf, die Rodung der wenigen Wälder und eine hohe Rauchbelastung. Die Wasserfilter helfen somit der Umwelt und verbessern die gesundheitliche Situation der Menschen in Kenia deutlich.



Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

CAPTCHA-Bild

*