Über Bienen und Blumen – und wie wichtig ein kleines Insekt für uns ist

Bienen sind nicht nur nützlich, sondern geradezu unverzichtbar für das ökologische Gleichgewicht. Denn sie produzieren nicht nur Honig. Sie übernehmen die Bestäubung von Pflanzen – in unseren eigenen Gärten genauso wie auf landwirtschaftlichen Nutzflächen. Das macht die Biene sowohl für die natürliche Vielfalt, als auch für die Wirtschaft enorm wichtig.

biene_stadtLaut Deutschem Imkerbund hängen rund 85 Prozent der landwirtschaftlichen Erträge im deutschen Pflanzen- und Obstbau von der Bestäubung der Honigbienen ab. Kaum vorstellbar, aber damit ist die Biene nach Schwein und Rind das drittwichtigste Nutztier der Deutschen. Dennoch haben wir unsere Umwelt nicht gerade bienenfreundlich gestaltet: viel Asphalt, weite Flächen von Monokulturen auf Feldern, englischer Rasen in den Gärten – das ist kein Umfeld, in dem sich Honigbienen, Wildbienen oder Hummeln wohlfühlen.

Zusätzlich macht den Bienen der Einsatz von Pestiziden zu schaffen. Eine neue Studie, die im März 2014 von einem Team um den Neurobiologen Prof. Randolf Menzel von der FU Berlin veröffentlicht wurde, wies sogar nach, dass Bienen schon durch geringe Mengen von Pestiziden ihre Orientierungsfähigkeit einbüßen und so häufig nicht mehr zum heimischen Stock zurückfinden.

imkertag_knauber_freizeit_bluemwieseIhr Einsatz: Natur und Vielfalt im Garten

All das ist Grund genug, sich für Bienen stark zu machen. Es gibt viele kleine Dinge, die Sie in ihrem Garten tun können, um Bienen eine lebensfreundliche Umgebung zu gestalten.
Und die sieht auch noch schön aus – denn bunte Vielfalt ist es, was Bienen lieben und brauchen.

 Unser Tipp: Pflanzen Sie Vielfalt mit bienenfreundlichem Pflanzen-Saatgut!

saatgut_bienenfreundlichBienenfutterpflanzen

Nahrungsgrundlage für Honig- und Wildbienen.

  • Sonniger Standort
  • Aussaat März, April, Mai, Juni
  • Blütezeit: Sommer und Herbst

Mehr Informationen gibt´s in unserem Online-Shop

 

saatgut_bienenfreundlich_2

Balkonkastenblumen Sonnenkinder

Sehr pflegeleichte Mischung, die von Juli bis zum Frost üppig blüht.

  • Sonniger Standort
  • Aussaat: April, Mai
  • Blütezeit: Sommer und Herbst

Mehr Informationen gibt´s in unserem Online-Shop

 

Wer  sich noch aktiver engagieren will, kann auch ein Insektenhotel aufstellen und den Nützlingen im Garten damit eine Nist- und Überwinterungshilfe anbieten.

insektenhotelEin Hotel für Nützlinge im Garten

Nist- und Überwinterungshilfe für nützliche Insekten wie Wildbienen, Florfliegen, Marienkäfer unterstützen den biologischen Pflanzenschutz.

Verschiedene Modelle für die Lebensraumgestaltung wichtiger Insekten im Garten finden Sie in unserem Shop – einfach hier klicken und stöbern!

 

Gefährlich für Bienen

Pflanzenschutzmittel jeglicher Art können für Bienen gefährlich sein. Deshalb sollten Sie genau darauf achten, was Sie einsetzen und sich vorab durch Fachleute beraten lassen.

Wir bei Knauber haben uns entschieden, nur noch Pflanzenschutzmittel zu verkaufen, die als „ungefährlich für Bienen“ (B4) eingestuft sind. Wir verzichten damit bewusst auf den Verkauf von Produkten, die nach den Bienengefährdungsstufen der Bienenschutzverordnung als B1, B2 oder B3 kategorisiert wurden.. Aber auch Pflanzenschutzmittel, die Sie nicht gemäß Anleitung anwenden, können Schäden im Bienenstaat anrichten.

  • Lassen Sie sich durch Knauber-Fachleute vor Ort beraten – diese werden Ihnen immer ökologisch verträgliche Alternativen vorstellen können.
  • Wenn Sie Pflanzenschutzmittel einsetzen, beachten  Sie genau die Anwendungshinweise.
  • Wissenswertes über das Thema Pflanzenschutzmittel, erfahren Sie auch in unserem Ratgeber-Bereicheinfach hier klicken und informieren!

 

Wie Knauber sich für Bienen einsetzt

Knauber möchte sich aktiv im Bienenschutz engagieren und sich dafür einsetzen, ein gesellschaftliches Bewusstsein für die Bedeutung der Bienen und die Artenvielfalt zu fördern. Dafür haben wir u.a. die Patenschaft für drei Bienenvölker einer Hobby-Imkerin übernommen. Mehr zu unserem Engagement für Bienen erfahren Sie hier >>>

 

 

 



Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

CAPTCHA-Bild

*