Buchsbäume – mehr Klasse für Ihren Garten

Buchsbäume sind die Klassiker für die Gartengestaltung. Sie sind pflegeleicht und lassen sich gut in Form schneiden. Deshalb sind sie sowohl als Hecke als auch als Einzelgewächs beliebt.
Da Buchsgewächse auch im Winter ein dichtes Blattkleid tragen, sind sie ein ganzjähriger Sichtschutz für Ihre Privatsphäre. Wie Sie Ihren Buchsbaum richtig pflegen und schneiden, haben wir Ihnen in diesem Artikel zusammengefasst.

Buchsbäume richtig schneiden

Cutting a hedge with electrical hedge trimmer. Selective focusDa Buchsbäume auch im inneren grüne Blätter treiben, vertragen sie die Rückschnitte problemlos und es bleiben keine kahlen Stellen. So lassen sich mit ein wenig Übung und Fingerspitzengefühl Hecken, Kugeln, Kegel und sogar komplexe Figuren zurechtstutzen.

Buchsbäume sollten Sie nie unter direkter Sonneneinstrahlung schneiden. Warten Sie die Abendstunden ab oder Schneiden Sie, wenn es bedeckt aber trocken ist. Bei zu viel Hitze können sich frische Schnittstellen braun färben. Ist es zu nass, droht sogar Pilzbefall.
Gießen Sie den Buchsbaum vor dem Schneiden und benutzen Sie eine scharfe Klinge. Dann erhalten Sie einen leichtgängigen und sauberen Schnitt.

Achten Sie unbedingt auf die Verwendung entsprechend geeigneter Buchsbaumscheren.

Schneiden Sie von oben nach unten. Für das Schneiden von Formen können Sie sich Pappschablonen anfertigen, die dann an verschiedenen Stellen am Busch angelegt werden. Die jeweils überstehenden Triebe werden abgeschnitten.

ShrubberyAlte Triebe und vertrocknete Zweige sollten Sie auf jeden Fall zurückschneiden – selbst wenn Sie keine besondere Form anstreben. Dadurch verdichtet sich das Blattwerk und Sie beugen Pilzkrankheiten vor. Der Anschnitt sollte zwischen April und September erfolgen. Danach besteht die Gefahr, dass sich neu entstehende Triebe nicht vollständig ausbilden und über den Winter erfrieren.

Small plant on pile of soilBuchsbaum vermehren mit Setzlingen

Buchsbäume lassen sich recht einfach über Stecklinge selbst vermehren. Schneiden Sie im Herbst etwa zehn Zentimeter lange Zweige ab, bei denen die Rinde an der Schnittstelle schon leicht bräunlich ist.

Entfernen Sie die untersten Blätter und stecken den Setzling in einen kleinen Topf mit Blumenerde. Um möglichst viel Sauerstoff an die Schnittstelle zu bekommen, stecken Sie den Setzling flach in die Erde. Am besten gedeiht ihr angehender Buchsbaum bei Zimmertemperatur und ohne direkte Sonneneinstrahlung. Im Frühjahr können Sie Ihren Buchsbaum dann im Garten einpflanzen.

Alles für den perfekten Schnitt:

Wolf_Schere_140 Gardena_Schere_150 E_Heckenschere_150
Wolf Buchsbaumschere HS-B Gardena Comfort Buchsschere Unsere große Auswahl an elektrischen Heckenscheren

Eine elektronische Heckenschere können Sie auch ganz bequem in einer unserer Knauber Filialen mieten.
Mehr Informationen zu unserem Mietgeräte-Service finden Sie hier.

 



Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

CAPTCHA-Bild

*