Burger deluxe – selbst gemacht

Grill-Genießer aufgepasst! Hier gibt es selbst gemachte Burger mit Fleisch und in einer vegetarischen Variante. Außerdem haben wir Rezepte für einen Avocado-Dip, selbstgebackene Brötchen, Mayo aus eigener Herstellung und leckere selbst geschnittene Pommes Frites.

Avocado – Dip mit Koriander und Limonen

Zutaten:

  • 3 reife Avocados
  • 2 Limonen
  • etwas Koriander, Chili und Knoblauch
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Die Avocados schälen, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch in einen Mixer geben. Sodann mit Knoblauch, Chili und Koriander sowie Limonen Saft fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Beef Patties

Zutaten:

  • 2,5 kg Rinderhüfte (ohne Fett und Sehnen)
  • 1EL Koriander
  • 1EL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1EL Fenchelsamen
  • 1EL Szechuanpfeffer
  • 1EL Schwarzer Pfeffer
  • 2 TL mittelscharfer Senf
  • Salz aus der Mühle
  • etwas Öl

Zubereitung:

Für die Patties das Rindfleisch klein schneiden und durch die zweitfeinste Scheibe eines Fleischwolfs drehen (alternativ gleich vom Schlachter cuttern lassen).

Beeftatar mit Gewürzen und Senf vermengen, sodann mit Salz würzen.

Aus der Masse flache Patties formen, mit Öl bestreichen und von beiden Seiten ca. 2 Minuten auf einem heißen Grill, unter Grillschlangen oder in einer Pfanne mit Grillboden grillen.

Buns (Burger-Brötchen)

Zutaten:

  • 175 g Weizenmehl Type 550
  • 10 g frische Hefe
  • 40 ml lauwarme Flüssigkeit (z. B. Milch, Bier, Kokosmilch etc.)
  • 5 g Honig
  • 10 g Magermilchpulver (z. B. aus dem Reformhaus oder Bioladen)
  • 10 g geschmolzene Butter
  • 1 kleines Ei (Größe S)
  • 4 g Meersalz
  • Gewürz (z. B. Chili, Koriandersamen)
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • etwas Eiweiß zum Bestreichen
  • ca. 2 TL Topping (z. B. Sesamsamen, Leinsamen)

Zubereitung:

Für die Buns das Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde hineindrücken. In dieser Mulde Hefe, Flüssigkeit, Gewürzzutaten, Honig, Milchpulver und etwas Mehl vom Rand zu einem dickflüssigen Vorteig verrühren. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 10 Minuten gehen lassen.

Dann den Vorteig mit gesamtem Mehl, Butter, Ei und Salz und ggf. Gewürzen zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Zugedeckt ca. 15 weitere Minuten gehen lassen. Den Teig in 4 gleichgroße Portionen teilen, durchkneten, dann auf wenig Mehl zu runden Fladen (8–10 cm Ø) ausrollen.

Buns auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit Wasser bepinseln und weitere 10 Minuten zugedeckt gehen lassen. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Buns mit Eiweiß bestreichen, ggf. mit einem Topping bestreuen und in den Ofen schieben. 30 ml Wasser auf den Backofenboden gießen, den Ofen sofort schließen und die Buns ca. 15 Minuten hellbraun backen.

Buns herausnehmen, leicht abgekühlt in einen Gefrierbeutel geben, verschließen, auskühlen lassen.

Focaccia mit frischen Kräutern und Oliven

Zutaten:

  • ½ Würfel frische Hefe
  • 600 g Mehl Typ 405
  • 10 g Meersalz
  • 20 g Honig
  • 100 ml Olivenöl
  • 1 EL Nizza-Oliven
  • 350 ml lauwarmes Wasser
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 3 Zweige Thymian
  • 5 Knoblauchzehen

Zubereitung:

Die Hefe, das Salz und den Honig in handwarmem Wasser auflösen, dann mit dem Olivenöl, den Oliven und dem Mehl einen homogenen Teig kneten. Den Teig zu einer Kugel rollen und an einem warmen Platz ca. 20–30 Minuten gehen lassen. Den Teig zu einem Fladen rollen und auf ein geöltes Backblech geben.

Weitere 20 Minuten gehen lassen, mit den Kräutern, den angedrückten Knoblauchzehen und etwas Meersalz bestreuen und bei ca. 220 Grad Umluft für 12-15 Minuten backen.

Krautsalat

Zutaten:

  • 1 Weißkohl
  • Weißwein
  • Rapsöl
  • Kümmel gemahlen
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Den Weißkohl in feine Streifen schneiden mit Weißwein, Rapsöl, gemahlenem Kümmel sowie dem Salz und Pfeffer abschmecken und weich kneten.

Gemüse Burger

Zutaten:

  • 50g getrocknete Kichererbsen
  • 50g Brokkoli fein gewürfelt
  • 100g Paprika Mix fein gewürfelt
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • ½ Bund Blattpetersilie
  • ½ Bund Koriander
  • 1TL gemahlener Koriander
  • 1TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1TL edelsüßes Paprikapulver
  • 1TL Natron oder Backpulver
  • ggf. Semmelbrösel
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Pflanzenöl zum Frittieren

Zubereitung:

Hülsenfrüchte in eine Schüssel füllen und mit Wasser bedecken. Über Nacht einweichen lassen.
Am nächsten Tag die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und grob hacken. Die Kräuter waschen und trocken tupfen, Blätter abzupfen. Die Hülsenfrüchte in einem Sieb abtropfen lassen und in die Küchenmaschine geben. Zwiebeln, Knoblauch und die Kräuter dazu geben und alles fein mixen.

Die Gewürze, Natron und das klein geschnittene Gemüse dazu geben, vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Je nach Konsistenz etwas Semmelbrösel dazu geben.

Die Masse formen und im heißen Fettbad 4-5 Minuten goldbraun frittieren.

Maishähnchenbrust

Zutaten:

  • 2 französische Maishähnchenbrüste (ohne Haut und ohne Knochen)
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 Knoblauchzehe mit Schale
  • Olivenöl

Zubereitung:

Die Maishähnchenbrüste salzen, pfeffern und zusammen mit den Kräutern und dem Knoblauch von beiden Seiten anbraten, anschließend beiseite stellen.

Mayonnaise

Zutaten:

  • 2 Eigelb
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Senf, mittelscharf
  • 300ml Pflanzenöl, neutraler Geschmack
  • Salz
  • Pfeffer, weiß

Zubereitung:

Alle Zutaten für die Mayonnaise auf Zimmertemperatur bringen, damit die Mayonnaise später nicht gerinnt. Nun Eigelb, Zitronensaft, Senf, Salz und Pfeffer gut verrühren, dann zuerst tropfenweise, später in einem dünnen Strahl, unter ständigem Schlagen mit dem Schneebesen, das Öl einfließen lassen, bis die Mayonnaise die gewünschte Konsistenz hat. Noch einmal abschmecken und beiseite stellen.

Pommes Frites

Zutaten:

  • 1,5 kg Kartoffeln
  • Öl zum Ausbacken
  • Meersalz
  • Kurkuma
  • Paprikapulver
  • Knoblauchzehen
  • Pfeffer

Zubereitung:

Aus den geschälten Kartoffeln gleichmäßige rechteckige Stäbchen 1 cm dick und 8-10 cm lang schneiden und in kaltes Wasser legen.

Das Öl auf etwa 150 Grad erhitzen und die gut abgetropften und getrockneten Kartoffeln portionsweise ins Öl geben. Sie müssen mit dem Öl vollständig bedeckt sein. Die Temperatur wird jetzt um ca. 20-30 Grad absinken und die Kartoffeln werden praktisch in 8 Minuten blanchiert. Danach hebt man sie mit einer Schöpfkelle heraus, legt sie auf Küchenpapier und erhöht die Öltemperatur auf 180 Grad. Die Kartoffeln wieder in das Fett geben und gold braun ausgebacken. Dann auf Küchenpapier entfetten.

Salz, Kurkuma und Paprikapulver in einer Stahlschüssel mischen, sofort die Pommes frites darin wenden und noch einmal mit etwas Fleur de Sel vermischen, sofort, heiß und kross mit der Mayonnaise servieren.

 

Guten Appetit!

 

 


Angebote aus dem Online-Shop:

Grillbuch 'Burger'
Grillbuch 'Burger'

Über 100 klassische und neue Grillrezepte für Burger, Beilagen, Saucen und Toppings. Vom Grill-Experten Jamie Purviance.

14,99€
inkl. MwSt.,
zum Shop

Hamburger Presse
Hamburger Presse

Für perfekt portionierte Hamburger mit einem Gewicht von 125 oder 225 g.

14,99€
inkl. MwSt.,
zum Shop

Gemüsekorb Style
Gemüsekorb Style

Für empfindliches Grillgut wie Gemüse oder Meeresfrüchte. Maße: ca. 37x30x6,5 cm.

34,99€
inkl. MwSt.,
zum Shop