Chrysanthemen – Farbe für den Herbst

Wer auch im Herbst bunte Blüten in seinem Garten haben möchte, der ist mit Chrysanthemen gut beraten. Die winterharten Pflanzen und Büsche können nicht nur im Topf, sondern auch im Beet Farbe in Ihren Garten bringen.

Die gängigsten Varianten

Autumn chrysanthemum flowersDie vielen verschiedenen Chrysanthemenarten unterscheiden sich hauptsächlich durch ihre Blütenform und -farbe. Gelb-, Rot-, und Kupfertöne  sind die am häufigsten verkauften Farben. Gerne werden Sie auch als „Farb-Trio“ genommen, also drei verschiedene Farben in einem Topf.

So lässt sich auch auf kleinem Raum eine hübsche Farbvielfallt  erzeugen.

Pflegetipps und der perfekte Standort

Chrysantheme_NEU2Chrysanthemen bevorzugen einen sonnigen bis halbschattigen Standort und benötigen viel Wasser. Vor allem Büsche sollten Sie bei Regen gießen, da das Blattwerk zu dicht ist, um ausreichend Wasser an die Wurzeln zu lassen. Staunässe muss jedoch vermieden werden, da die Wurzeln sonst absterben können. Büsche können eine Höhe von bis zu einem Meter erreichen und sollten deshalb abgestützt werden, um das hohe Gewicht der Blüten und Äste abzufangen. Verblühtes muss abgeknipst werden, damit neue Knospen rechtzeitig nachwachsen können. So verlängern Sie die Blütezeit und haben bis in den Winter hinein blühende Farben in Ihrem Garten.

Überwintern leicht gemacht

Beautiful daisy flowersGrundsätzlich sind alle Chrysanthemenarten mehrjährig. Die winterharten Arten erkennt man an ihren breiten Blättern. Sie können mehr Wasser speichern und die Pflanzen sind widerstandsfähiger. Zum Überwintern empfiehlt es sich, die Chrysanthemen einzupflanzen, damit die Wurzeln gut geschützt sind. Erst im Frühling sollten Sie das Blattwerk zurückschneiden, da es im Winter gegen die Kälte hilft. Nach dem letzten Frost können Sie die Äste dann ordentlich zurückschneiden und die Pflanzen düngen. Viel gießen ist besonders im Frühjahr wichtig, damit die Pflanzen neue Triebe bilden können.

 

 


Angebote aus dem Online-Shop: