Ihre Meinung ist uns wichtig

Gestalten Sie doch die Knauber-Online-Welt mit und sagen Sie uns, wie Ihnen unser Service-Portal knauber-welt.de gefällt und bei welchen Themen oder Projekten Sie sich online mehr Hilfe wünschen.

Tragen Sie dazu einfach Ihre Meinung in das Feedbackformular ein oder nennen Sie uns Ihre Wünsche über die unten stehende Kommentarfunktion.

Wir sind gespannt auf Ihr Feedback und freuen uns schon, Ihnen künftig noch mehr zur Seite stehen zu können.

 

Erstellen Sie Ihre eigene Umfrage zu Nutzerfeedback.


 

Cooler Gefährte – der Kühlschrank-Check

Frühling! Wir alle warten nur noch auf die warmen Temperaturen! Und darauf, unseren Kühlschrank endlich wieder mit Eiscreme, Früchten, Grillfleisch und großen Getränkevorräten für Grillabende zu bestücken. Gerade, wenn die Temperaturen nach oben schnellen, hat ihr Kühlschrank auf einmal gut zu tun. Mehr Lebensmittel brauchen Kühlung und auch die Temperatur der Umgebungsluft hat Einfluss auf den Energieverbrauch.

Bevor es richtig in die Saison geht, sollten Sie Ihren coolen Assistenten deshalb noch mal einem Check Up unterziehen. Denn ihr Kühlschrank ist rund um die Uhr im Einsatz und verbraucht entsprechend viel Strom.

Schließt die Kühlschranktür richtig? Ist die Dichtung in Ordnung oder ist sie über die Jahre brüchig geworden?

Wenn Ihr Gerät älter als 10 Jahre ist, lohnt es durchaus, sich über ein neues Gerät Gedanken zu machen. Denn im schlimmsten Fall ist der alte Kühlschrank für ein Viertel Ihrer Stromrechnung verantwortlich. Da amortisiert sich der Kauf eines Neugerätes schnell.

Um zu prüfen, ob sich eine Neuanschaffung lohnt, schauen Sie sich den Verbrauch Ihres Kühlschranks genauer an. Schalten Sie ein Strommessgerät zwischen Kühlschrank und Steckdose. Nutzen Sie den Kühlschrank ganz normal weiter. Wenn die Messung mehrere Tage dauert, ist der Durchschnittswert realistischer als nur über einen Tag. Dann können Sie gut hochrechnen, wie viel ihr Kühlgerät pro Jahr verbraucht. So sind Sie gut gerüstet, Ihr altes Schätzchen mit neuen Modellen zu vergleichen.

Die EU-Labels mit Energieeffizienzklassen bieten einen guten Überblick, da hier der Stromverbrauch in Kilowattstunden pro Jahr ausgewiesen ist.
Auch zwischen Neu-Geräten lohnt es sich genau hinzugucken. Denn selbst innerhalb der einzelnen Effizienzklassen liegen noch große Unterschiede im Verbrauch.

Der genaue Vergleich spart im Jahr viel Geld, das Sie besser für einen reichhaltigen Kühlschrank-Inhalt ausgeben können.