Dekoidee für Zuhause: Osterkranz

Eines der vielseitigsten Dekoelemente ist der geflochtene Kranz. Er lässt sich auf vielfältige Art und Weise gestalten: klassisch, modern, mit echten oder mit künstlichen Blumen.

Wir haben bei unserem Kranz auf künstliche Blüten gesetzt, die sich länger halten als frische. Dieser schöne Kranz strahlt, dank luftiger Organza und großzügigen Zwischenräumen, die Leichtigkeit des Frühjahrs aus. Mit ein paar zusätzlichen Ostereiern wird er zum heiteren Boten des nahenden Osterfestes.

Auf einem dekorativen Teller ist der Osterkranz ein tolles Gesteck für den Esstisch, verziert mit einem schönen Band sendet er als Türkranz einen freundlichen Willkommensgruß an jeden Gast.

Materialien:

  • 1 geflochtener Kranz aus Holz
  • 4 m hellgrünes Organzaband (4 cm Breite)
  • künstliche Blüten in Rosé und Gelb
  • bunte Ostereier in Gelb und Grün
  • ggf. 1 silberner Dekoteller
  • Heißklebepistole
  • transparente Heißklebesticks
  • Bastelschere

Anleitung:

Schritt 1

Wenn Sie planen, den Kranz später aufzuhängen, markieren Sie am besten die Stelle, an der später die Aufhängung für den Kranz befestigt wird. So wissen Sie während des Bastelns jederzeit, wo oben ist. Je nachdem, wie Sie die Blüten und Ostereier anordnen möchten, kann das im Verlauf eine große Hilfe sein.

Beginnen Sie, indem Sie das Organzaband unauffällig an der Rückseite des Kranzes mit der Heißklebepistole festkleben. Wickeln Sie das Band anschließend ca. sieben Mal um den Kranz und lassen Sie zwischen den Bändern genügend Abstand, sodass die Flechtstruktur gut sichtbar bleibt. Das Ende des Bandes wird wiederum unauffällig an den Kranz geklebt.

Schritt 2

Lösen Sie als nächstes die Blüten von Zweigen und Ranken. Denken Sie daran, auch ein paar zarte, hellgrüne Blätter bereitzulegen.

Beides können Sie so an den Kranz kleben, dass es aussieht, als würde das Geflecht Blüten, Knospen und erste Triebe bilden. Arbeiten Sie mit der unregelmäßigen Struktur des geflochtenen Kranzes: ein kleines, überstehendes Stück Holz ist kein Makel, sondern wird zum natürlich wirkenden Trieb, als würde ein Ast im Frühjahr zu neuem Leben erwachen.

Schritt 3

Der Osterkranz ist fast fertig: geben Sie ihm den letzten Schliff, indem Sie rundherum in unregelmäßigen Abständen einige Ostereier anbringen. Dazu sollten die Bänder, die ursprünglich zum Aufhängen der Ostereier befestigt wurden, vorher entfernt werden. Wie viel Deko Sie dazulegen möchten, bleibt Ihnen überlassen. Achten Sie bei dieser luftigen Variante des Osterkranzes aber darauf, ihn nicht zu überladen.

Als Tischdekoration benötigt der Kranz nur noch einen dekorativen, silberfarbenen Teller als Untergrund. Für die hängende Variante hängen Sie den Osterkranz mit einer Schlaufe aus dem verbliebenen Band auf.

Viel Spaß mit Ihrem schönen

Hier können Sie die Anleitung für den Osterkranz als pdf downloaden >>>