Die Laterne für kleine und große Fußballfans

Für Eltern naht mit dem beginnenden Herbst die Zeit, in der Martinslieder geübt und Laternen gebastelt werden. Die lieben Kleinen fiebern auf den Martinstag hin, an dem sie die selbstgebastelte Laterne stolz durch die Straßen tragen können und damit Sankt Martin in seinem roten Mantel begegnen.

Mit freundlicher Erlaubnis der frechverlag GmbH dürfen wir Ihnen hier einen unserer Sankt Martins Favoriten vorstellen:

Das brauchen Sie:

  • FußballfanLuftballon
  • Strohseide in Weiß,
    3 x 50 cm x 70 cm
  • Tapetenkleister
  • Pinsel
  • Fotokartonreste in Mittelblau,
    Hellgrün, Hautfarbe, Schwarz und Weiß
  • Tonpapier in Schwarz, A4
  • Naturbast in Gelb
  • Chenilledraht in Weiß,
    ø 6–9 mm
  • Kordel in Gelb, ø 1 mm,
    2 x 15 cm lang
  • 16 Klebepunkte in Schwarz,
    ø 10–12 mm
  • Wattekugel, ø 3 cm

So geht`s:

  1. Den Tapetenkleister nach Packungsangabe anrühren. Die Strohseide in Stücke von ca. 5 cm x 5 cm oder kleiner reißen. Den aufgeblasenen Luftballon mit Kleister einstreichen. Die Strohseide schichtweise und überlappend auflegen und mit dem Pinsel gut einstreichen. Den Knoten frei lassen. Auf einem dunklen Ballon kann man leichter erkennen, wo noch Lücken sind.
  2. Strohseide lässt sich gut mit den Händen aufdrücken und glattstreichen. Praktisch ist es, den Luftballon zum Kaschieren in einen Eimer zu setzen. Nach 4–6 Schichten die aus schwarzem Tonpapier ausgeschnittenen Fünfecke gut verteilt auf den Ballon aufsetzen, glattdrücken und mit einem Pinsel nochmal Kleister darüberstreichen. Den kaschierten Ballon für ca. 48 Stunden zum Trocknen aufhängen. Danach den Ballon aufstechen, herausziehen und die Laterne gestalten.
  3. Für einen gleichmäßigen Randabschluss eine kleine Schale aufsetzen und daran entlang den Rand anzeichnen. Die Öffnung mit einer kleinen Schere nachschneiden.
  4. Die Wattekugel rot bemalen, nach dem Trocknen ca. 1 cm auf der Rückseite abschneiden und die Kugel als Nase aufkleben. Die Augen und den Mund aufmalen, die Wangen mit Buntstiftabrieb röten (siehe Topp-Tipps). Lichtpunkte mit einem weißen Lackmalstift setzen.
  5. Die restlichen Motivteile aus den verschiedenfarbigen Fotokartonen ausschneiden und wie abgebildet rundum mit einem jeweils etwas dunkleren Buntstift schattieren.
  6. Die Motivteile mithilfe der Vorlage positionieren und zusammenkleben. Zwischen die Teile der Hand jeweils die Flagge (nach Belieben die Vereinsfarben abwandeln) kleben. Auf die Schuhe
    gebundene Schleifen kleben. Dann ein Ende der Chenilledrahtstücke auf der Rückseite ankleben. Mit einer Prickelnadel Löcher in den Ballon stechen, ggf. mit einem Schaschlikstäbchen weiten. Die Chenilledrahtenden einstecken und innen mit etwas Heißkleber fixieren. Zum Andrücken ein Holzstäbchen verwenden!
  7. Noch etwas Bast als Haare in die Laterne kleben. Abschließend die Laterne ausbalancieren
    und den Laternenbügel anbringen.

Diese und viele weitere ausgefallene Bastelanleitungen für Laternen sowie die passenden Motivbögen zum einfachen Abpausen finden Sie hier:

Lieblingslaternen für Mädchen und JungenISBN 9783772437663

ISBN 9783772437663

Jungs werden den tapferen Ritter, gefährlichen Drachen, räuberischen Piraten und die wilden Monster lieben. Mädchen werden entzückt sein von der wunderschönen Prinzessin, dem putzigen Pferd, der niedlichen Schnecke und den zauberhaften Ballonlaternen. Die Ideen reichen von gebastelten Papierlaternen über Pappmaché-Ballonlaternen bis zu verzierten Fertiglampions.

Bunte Laternen für Jungen 

ISBN 9783772440441ISBN: 9783772440441

Bauarbeiter, Roboter, Wikinger, Dinosaurier, Monster und zehn weitere bezaubernde Ideen. Die Modelle reichen von einfach bis anspruchsvoll. Dank genauer Anleitungen, Vorlagen in Originalgröße und vielen Tipps & Tricks gelingen sie auch Ungeübten. Mit raffinierten Last-Minute-Ideen.



Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

CAPTCHA-Bild

*