Frühlingsblüten für den Balkon

Blumenzwiebeln in Kästen und Kübeln

Krokusse, Narzissen und Tulpen – in Kästen und Pflanzkübeln bringen die farbenprächtigen Frühblüher den Zauber des Frühlings auf Ihren Balkon oder die Terrasse.

Der Winter hat zwar noch nicht begonnen, aber langsam wird es Zeit, an den nächsten Frühling zu denken. Tulpen in allen Farben des Regenbogens, Hyazinthen, die gelben Blüten der Narzissen, Schneeglöckchen und Krokusse, die ihre Blüten aus dem letzten Schnee stecken, um den Frühling einzuläuten – für sie beginnt jetzt die Pflanzzeit.

Blütenpracht aus Blumenzwiebeln

Auch Ihren Balkon oder die Terrasse können Sie bereits im Frühjahr in ein wahres Blütenmeer verwandeln, wenn Sie im Oktober die Blumenzwiebeln in Kästen und Kübel pflanzen. Den schönsten Effekt erzielt man, wenn mehrere Arten zusammengepflanzt werden, wie z.B. Tulpen, Narzissen und Krokusse. Hier gibt es Blumenzwiebelmischungen, die Ihnen das Pflanzen erleichtern. Meist enthalten diese Mischungen spezielle, niedrig wachsende Arten: Sie sorgen im Blumenkasten oder Terrakotta-Topf für die richtigen „Proportionen“ und sind auch widerstandsfähiger gegen Wind.

Pflanzen Sie die Blumenzwiebeln in „Etagen“ entsprechend der optimalen Pflanztiefe. Wenn hier Fehler gemacht werden, können die Zwiebeln oder Knollen unter Umständen erfrieren oder erreichen nur geschwächt und verspätet das rettende Licht. Genauso sollten Sie berücksichtigen, wann eine Pflanze ihren Blühzeitpunkt hat. Mit einer geschickten Auswahl erreichen Sie eine lang anhaltende vielfältige und abwechslungsreiche Blütenpracht, bei der immer neue Arten und Sorten mit ihren Farben und Formen Ihre Augen verwöhnen. So wird es schon bald wieder Frühling auf Balkon und Terrasse.

Wann blüht was:

  • Februar: Wildkrokus, Schneeglöckchen, Winterlinge
  • März: Trompeten- und großkronige Narzissen, großblumige Krokusse, Puschkinia, Märzbecher, Blausternchen
  • April-Mai: Tulpen, kleinkronige und gefüllte Narzissen, Hyazinthen

So pflanzen Sie richtig:

  1. Die beste Pflanzzeit für Frühlingsblüter ist Ende September bis Ende Oktober
  2. Sorgen Sie dafür, dass die Pflanzgefäße durch Bodenlöcher entwässert werden können, um ein Faulen von Zwiebeln zu vermeiden.
  3. Den Topf oder Kasten ca. 8 cm hoch mit Blumenerde füllen und die Blumenzwiebeln in „Etagen“ entsprechend ihrer optimalen Pflanztiefe in die Erde setzen, zum Beispiel:
    – Zuerst Narzissen und Muscari setzen und mit Erde bedecken
    – Hierüber Tulpenzwiebel pflanzen, mit Erde bedecken
    – Zuletzt Krokusse und Schneeglöckchen setzen, ca. 5cm mit Erde bedecken
  4. Die Erde gut angießen. Bei strengem Frost die Pflanzgefäße mit einer Abdeckung schützen, damit die Blumenzwiebeln nicht erfriere. Sie können sie auch in einem frostsicheren Raum bei maximal 10°C überwintern lassen.

Bei allen Fragen rund um das Setzen von Blumenzwiebeln helfen Ihnen unsere Fachberater in den Freizeitmärkten gerne weiter. Außer individueller Beratung finden Sie bei Knauber auch ein großes Sortiment an Blumenzwiebeln, mit dem Sie Balkon und Garten in ein blühendes Paradies verwandeln können.

 

 


Angebote aus dem Online-Shop: