So bringen Sie sich mit den ersten Frühlingsboten in Stimmung

Nach den kalten und dunklen Tagen verwöhnen uns die ersten Frühlingsmonate mit sonnigen Stunden und die Freude auf die warme Jahreszeit wächst. Sie können zwar das schöne Wetter nicht herbeirufen, aber wir zeigen Ihnen wie Sie sich das Warten verkürzen können.

Bunte Blütentupfer für das Frühjahr

Mit kleinen Frühlingsboten stimmen Sie sich unabhängig vom Wetter auf den Frühling ein. Stiefmütterchen, Primeln, Hyazinthen und Hornveilchen zum Beispiel bringen mit ihren bunten Blüten Farbe in das frisch gebackene Jahr.

Tipp: Veilchen haben einen hohen Nährstoffbedarf und werden umso kompakter und farbintensiver, je besser sie versorgt sind. Düngen Sie deshalb wöchentlich einmal mit Flüssigdünger, dann produzieren sie zuverlässig viele neue Blüten.

Während andere Blumen erst zögernd den Frühling begrüßen, blühen Frühjahrblüher bereits intensiv.

Sie bevorzugen kühlere Temperaturen, weswegen ihre Blühintensität mit zunehmender Wärme eigentlich abnimmt. Manche Sorten lassen sich allerdings auch von der Sommersonne in ihrer Blühfreude nicht bremsen.

Die meisten Veilchen beispielsweise blühen aufrecht, manche haben aber auch einen üppig herabhängenden Wuchs. Diese Arten sind ganz besonders für Blumenampeln und Balkonkästen geeignet.  Auch neben Tulpen oder Hyazinthen machen sich Veilchen ganz prächtig.

Das Schönste an der Frühjahrsblütenpracht:

Sie können sich sofort einen ganzen Korb voller Frühlingslaune aus einer unserer Filialen mit nach Hause nehmen und Balkon, Fensterbank oder Terrasse aufblühen lassen. Schon Blumenarrangements von drei Gefäßen, bunt bepflanzt, verfehlen ihre Frühlingswirkung auf keinen Fall.

Der Winter ist vorbei

Sobald die Tage wärmer werden, sind die Spuren der Winterpause kaum zu übersehen. Jetzt ist es an der Zeit für Frühjahrsputz im Garten. Das heißt vertrocknete Pflanzenteile und übriggebliebenes Laub entfernen. Aber auch Gartenwerkzeuge und Maschinen müssen geprüft und gereinigt werden.

Gegebenenfalls fallen bei Rasenmäher und Co. auch noch Wartungsarbeiten oder Reparaturen an. Eventuelle Defekte sollten bald behoben werden, denn sobald das Wetter beständig ist, werden Sie das Werkzeug wieder dringend benötigen. Wäre doch schade, wenn es dann noch nicht  startklar ist.