Gartenkalender August

Sommer, Sonne, Sonnenschein. Säen, Sorgen, Sammeln. Der August bildet den Übergang zwischen Sommer und Herbst und eine Möglichkeit sich langsam auf die schönen Herbsttage einzustimmen.

Erdbeeren säen

Damit Sie auch im nächsten Jahr Erdbeeren genießen können ist im August die ideale Zeit um Jungpflanzen zu setzen. Achten Sie darauf, dass die Pflänzchen gut verwurzelt sind und mindestens fünf schöne grüne Blätter entwickeln. Nur so können Sie sich sicher sein, dass Ihre Mühe im nächsten Sommer Früchte trägt.

Tomaten pflegen

August, TomatenDie Tomate wird im Lateinischen auch Lycopersicon esculentum genannt was so viel bedeutet wie essbarer Wolfspfirsich. Das passt gut, denn mit Ihnen ist es wie mit der Pfirsichhaut. Man muss sie pflegen, damit sie schön strahlt und knackig ist. Da die Sonne immer weniger wird, schafft es die Tomatenpflanze nicht die neuen Früchte und die bereits vorhandenen Früchte alle rot zu färben. Es fehlt Ihr an Energie. Im August sollten Sie daher neue Blütenstränge abschneiden.

Sommerblumen pikieren

Pikieren bedeutet das Vereinzeln von Sämlingen, damit diese nicht zu dicht stehen. Schauen Sie nach den Pflänzchen, die Sie früher im Jahr in extra Töpfen gesät haben. Stehen diese viel zu dicht aneinander, schaffen Sie Platz.

Kräuter trocknen

8898299658270_Kr_uter_August_11938_jpg[1]Wer Kräuter liebt, der wird im August fündig. Beim Sammeln im Garten oder Umland ist es wichtig darauf zu achten, dass nur Pflanzen gesammelt werden, die
– Sie genau kennen
– trocken sind
– sich kurz vor oder kurz nach ihrem Aufblühen befinden.
Sind sie sich unsicher, helfen Ihnen unsere Fachkräfte vor Ort gerne weiter.

Nach dem Sammeln müssen einige Kräuter getrocknet werden, damit sie ihr Aroma optimal ausbreiten können. Ganze Pflanzenteile können zu kleinen Büscheln gebunden und an einer Schnur zum trocknen aufgehängt werden. Auch mit Wurzeln und größeren Früchten können Sie so verfahren. Diese müssen jedoch vorher erst in Scheiben geschnitten werden. Andere einzelne Blätter und Pflanzenteile trocknen am Besten auf Leinen oder Naturseide, da diese Wasser besonders gut aufsaugen. Zu empfehlen ist die Pflanzen an einem warmen, trockenen und belüfteten Ort aufzubewahren. Dieser sollte vor Tageslicht geschützt sein.

Kräutertipp: Ysop für den eigenen Kräutergarten
Ysop oder auch Josefskraut genannt blüht von Juni bis Oktober als blauer, rosaner oder weißer Halbstrauch. Seine Triebspitzen eignen sich gut zum Würzen. Sein Aroma entwickelt Ysop am Besten, wenn er frisch ist und man kann so Fisch, Fleisch, Suppen, Salate und Bohnen wunderbar verfeinern.