Ihre Meinung ist uns wichtig

Gestalten Sie doch die Knauber-Online-Welt mit und sagen Sie uns, wie Ihnen unser Service-Portal knauber-welt.de gefällt und bei welchen Themen oder Projekten Sie sich online mehr Hilfe wünschen.

Tragen Sie dazu einfach Ihre Meinung in das Feedbackformular ein oder nennen Sie uns Ihre Wünsche über die unten stehende Kommentarfunktion.

Wir sind gespannt auf Ihr Feedback und freuen uns schon, Ihnen künftig noch mehr zur Seite stehen zu können.

 

Erstellen Sie Ihre eigene Umfrage zu Nutzerfeedback.


Knauber Newsletter:

Melden Sie sich jetzt hier zum Knauber-Newsletter an, damit Sie in den Filialen und online nichts verpassen! Denn im Newsletter informieren wir Sie natürlich über aktuelle Angebote. Vor allem weisen wir Sie aber passend zu jeder Saison auf neue Service-Leistungen, Events und Themen der Garten-, Wohnraum- und Freizeitgestaltung hin und liefern wissenswerte Hintergründe und praktische Anleitungen.

Gartenkalender Dezember

Mit dem Dezember steigt die Vorfreude auf Weihnachten und Silvester. Schöne, gemütliche und ruhige Tage mit der Familie und mit Freunden sind zum Greifen nah. Der Garten fällt in eine Art Winterschlaf und hält wenig Arbeit für Sie bereit.

Gemüse und Kräuter für Weihnachten

Frische Kräuter und Gemüse sind für Weihnachten nicht denkbar?! Doch! Hier und da können Sie Schützlinge entdecken, die „wach“ sind. Lauch, zum Beispiel, ist eines der wenigen Gemüsearten, die ohne Schutz auf dem Beet bleiben und nach Bedarf geerntet werden kann.

Und auch Schnittlauch ist an Weihnachten dabei, denn dieser kann hervorragend in der Küche gezogen werden. Will der Schnittlauch bei Ihnen in der Küche einfach nicht austreiben, dann wenden Sie einen Trick an. Die Schnittlauchknospen sind seit Herbst in einer Art Winterschlaf und müssen aufgeweckt werden. Hierzu einfach den Schnittlauch inklusive Erde in warmes Wasser (40°C) legen und über Nacht abkühlen lassen. Danach sollte der Schnittlauch wunderbar austreiben.

Um auch das eingelagerte Obst lange genießen zu können, ist es wichtig, die Vorräte regelmäßig zu kontrollieren und eventuell faules Obst oder Gemüse zu entfernen.

8898379481118_weihnachtsbaum_dezember_11944_jpgEin „echter“ Weihnachtsbaum

Wenn Sie zu Weihnachten einen „lebenden“ Tannenbaum kaufen möchten, achten Sie beim Kauf auf einen runden Wurzelballen, möglichst viel Erde und ein Ballentuch. Fehlt ein Großteil der Erde und das Ballentuch, besteht die Gefahr, dass der Baum im Freien nicht anwächst.

Tipp: Lassen Sie den Baum nach dem Fest noch ein bis zwei Tage in einem frostfreien, nicht zu warmen, hellen Bereich (z.B. Treppenhaus), bevor es hinaus ins Freie geht. Auch das erhöht die Anwachschancen.

Gute Vorsätze

Wenn Sie ein Gartentagebuch angelegt haben, lohnt es sich jetzt hineinzuschauen. Umgesetzten Projekte lassen sich wunderbar durch Notizen und Bilder dokumentieren. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und notieren Sie sich spontane Gedanken und Ideen für das nächste Jahr.  Schreiben Sie auch auf, was nicht so gut geklappt und was besonders gut geklappt hat. Halten sie Ihre Erfahrungen und Ihre Vorgehensweise fest und schwelgen Sie in Erinnerungen.

Wie wäre es denn nächstes Jahr mit einem Gewächshaus? Das spart Ihnen so manche Mühe und bringt Ihnen noch mehr frische und gesunde Lebensmittel direkt auf den Tisch. Ein Kräuterbeet wäre auch eine gute Idee. Kräuter sind unglaublich flexibel einsetzbar und eignen sich neben dem Verfeinern von Speisen zur Krankheitsbehandlung und vielem mehr.

Tipp: Haben Sie Fragen rund um das Thema Garten und Gartenjahr? Unsere Fachberater vor Ort helfen Ihnen gerne weiter.