Gartenkalender Februar

Jetzt wird es langsam Zeit, Ihren Garten auf den kommenden Frühling vorzubereiten. Dazu gehört die Überprüfung der verschiedenen Gerätschaften und die Erledigung von Wartungsarbeiten oder Reparaturen. Auch für die diesjährige Aussaat sollten Sie bereits vorsorgen – gerade bei größeren Pflanzvorhaben empfehlen wir Ihnen, so früh wie möglich eine ausführliche Beratung durch unser Fachpersonal einzuholen.

Erste Frühjahrsvorbereitungen

Es passiert oft, dass nicht entfernte Früchte an den Bäumen verfaulen und sogenannte „Fruchtmumien“ hinterlassen. Das  sieht  nicht nur unschön aus, sondern kann auch Infektionen wie Pilze anziehen. Bitte entfernen Sie diese lästigen Überbleibsel des vergangenen Sommers unverzüglich von den Ästen und entsorgen sie nicht im Bio- sondern im Restmüll.

Sie können jetzt einige Ihrer Zierhölzer für die kommende Saison zurecht machen. Besonders jene Zierbäume, die mit einer kompakten Krone glänzen sollen (zum Beispiel Trompetenbäume) bekommen ihren Schnitt im späten Winter.

Tipp: Eine Ausnahme für den empfohlenen frühen Pflanzenschnitt bildet der Kugelahorn, da dieser durch frühes Zurückschneiden zu Krankheiten neigt. Die genauen Schnittzeiten der verschiedenen Ziergewächse erfahren Sie einfach bei unseren Garten-Experten vor Ort.

Ordnung schaffen

Stauden sollten nun gestutzt und gesäubert werden, falls dies nicht schon im letzten Herbst geschehen ist. Stauden und Samenstände können Sie zwar ruhig über den Winter stehen lassen, da manche Halme auch in der dunklen Jahreszeit durchaus ansehnlich sind und darüber hinaus einen guten Winterschutz bieten. Aber jetzt ist die Zeit für einen ordentlichen Frühjahrsputz im Beet gekommen und dieser sollte auch vor den Stauden nicht Halt machen.

8803501998110_feb_105560331_5500_jpgWenn Sie zu groß gewordene Ziersträucher umsetzen wollen, dann sollten Sie dies in der frostfreien Phase der Vegetationspause machen – also genau jetzt. Denn zwischen März und April werden die Sträucher bereits wieder austreiben und dann ist ein Standortwechsel nicht mehr zu empfehlen.

Tipp: Die Wurzeln der Sträucher müssen durchgehend gut bewässert sein und dürfen nicht austrocknen. Damit die Wurzeln richtig angehen, dürfen sie nicht zu trocken, aber auch nicht zu nass sein.

Die ersten Sommerboten

Für Geranien und andere Sommerblumen können Sie nun einen schönen warmen und hellen Platz suchen. Die Anzucht von Samen sollte mit spezieller Aussaaterde geschehen. Diese sorgt für genügend Feuchtigkeit in der Erde ohne die Samen zu verwässern. Außerdem ist Anzuchterde mit der optimalen Nährstoffkonzentration ausgestattet.

Tipp: Wenn Sie für Ihre Geranien ein kühles Winterlager geschaffen haben, dann sollten Sie sie jetzt behutsam aus dem Winterschlaf wecken. Schneiden Sie die Triebe bis auf ein paar Blattknoten zurück, so garantieren Sie ein kompaktes Nachwachsen.

8803503833118_feb_stk129026rke_5501_jpgDie Vorfreude auf Frühjahr und Sommer wächst stetig und die ersten Schritte sind gemacht. Wie bereits erwähnt: Überprüfen Sie am besten jetzt Ihre Werkzeuge und Maschinen.

Und sollten Sie darüber hinaus schon länger über die Anschaffung neuer Hilfsmittel für den Garten nachgedacht haben, dann sollten Sie sich unser neues Gartensortiment und besonders die tollen Gartenangebote nicht entgehen lassen.



Kixx Lycra/ Ziegennappa Schwarz/ Hellgrau
Kixx Lycra/ Ziegennappa Schwarz/ Hellgrau

Sehr komfortabler Arbeitshandschuh, hergestellt aus einer der stärksten Ledersorten ( Ziege).

13,99€
inkl. MwSt.,
zum Shop