Geldgeschenke schön verpackt – Sushi als Geldgeschenk

Hier wird der Rubel im wahrsten Sinne gerollt. Mithilfe von buntem Filz und ein paar originalen Accessoires aus dem Asia- Laden verwandeln sich Zehner, Zwanziger oder Fünfziger in appetitliche Sushi-Rollen.

Materialien:sushi_b

  • Filz in verschiedenen Farben
  • Geldscheine
  • Stecknadeln
  • Schere
  • Watte
  • Eine Unterlage für das gebastelte Geld-Sushi, Sushi-Stäbchen und Soja-Soße zur Dekoration

So geht das:

Makis (gerollte Sushi-Stücke):
1. Für die Maki-Standard-Größe falten Sie den Geldschein der Länge nach genau in der Mitte.

2. Statt dem Noriblatt werden hier bei den Makis die Geldscheine benutzt.

3. Für den inneren Teil der Makis schneiden Sie lange Rechtecke zurecht: für den Reis aus weißem Filz, Avocado oder Gurke aus grünem Filz, für den Lachs aus orangenem.

4. Das Rechteck für den Reis sollte so lang und so breit sein, wie der in der Mitte gefaltete Geldschein. Die inneren Filzteile sollen die gleiche Breite haben, aber um 1 cm kurzer sein.

5. Rollen Sie alle Teile zusammen und befestigen Sie den Maki mit einer Stecknadel.

Tipp:
Die Filzstreifen vorher mit Haarspray besprühen, damit man die Filzstücke besser zusammen rollen kann und damit die Kantenfläche der gerollten Maki oben und unten bei gerolltem Maki gerade ist und damit man die Fizlstücke besser zusammen rollen kann.


Sake (Lachs)

1. Falten Sie den Geldschein der Länge nach genau in der Mitte und dann noch mal in der Mitte.

2. Schneiden Sie ein ca. 4 cm breites und 6 cm langes Rechteck aus dem orangenen Filz für den Lachs.

3. Schneiden Sie ein gleich großes Rechteck aus der Watte und formen Sie es ein bisschen in der Hand. Damit die Watte und der Filz besser die Form halten, können Sie beides mit Haarspray besprühen.

4. Wickeln Sie den gefalteten Geldschein um den Filz herum und befestigen Sie den fertigen Geld-Sake mit einer Stecknadel.