Ihre Meinung ist uns wichtig

Gestalten Sie doch die Knauber-Online-Welt mit und sagen Sie uns, wie Ihnen unser Service-Portal knauber-welt.de gefällt und bei welchen Themen oder Projekten Sie sich online mehr Hilfe wünschen.

Tragen Sie dazu einfach Ihre Meinung in das Feedbackformular ein oder nennen Sie uns Ihre Wünsche über die unten stehende Kommentarfunktion.

Wir sind gespannt auf Ihr Feedback und freuen uns schon, Ihnen künftig noch mehr zur Seite stehen zu können.

 

Erstellen Sie Ihre eigene Umfrage zu Nutzerfeedback.


 

Das Gewächshaus: Unentbehrlich für ambitionierte Gärtner

Gewächshäuser machen dem Gärtner das Leben leichter. Zusätzlich können sie auch Wohlfühlort, Rückzugsoase oder Schmuckstück im Garten sein. Erfahren Sie hier, welche Vorteile ein Gewächshaus hat, wofür es eingesetzt werden kann und was Sie beim Bau beachten sollten.

 

Wofür benötigt man Gewächshäuser?

Wer Gemüse oder Kräuter möglichst früh ernten möchte, für den ist ein Gewächshaus (auch in seiner kleinsten Form, dem Frühbeet) ideal. Geschützt vor Wind, Regen, Schnee und Kälte erhalten vorgezogene Pflänzchen einen Wachstumsvorsprung. Auch Blumen für Blumenkästen oder Beete lassen sich dort gut vorkultivieren und züchten. Bleiben die Pflanzen im Gewächshaus, lässt sich die Anbausaison bis in den Herbst und Winter hinein verlängert.

Einige Gemüsesorten wie Tomate, Melone, Aubergine und bestimmte Gurkensorten wachsen hierzulande oft schlecht im Freiland, lassen sich aber geschützt unter Glas problemlos anbauen. Fast alle Gemüsesorten, Obstsorten und Kräuter gedeihen im Gewächshaus üppiger oder tragen mehr und größere Früchte. Der Grund sind die höhere Temperatur, das Licht und die höhere Luftfeuchtigkeit.

 

Das Gewächshaus schafft mehr Flexibilität

Nicht nur die Pflanzenauswahl und Ernte wird durch das Glashaus erhöht. Auch Sie selbst können flexibler gärtnern. Ob Wind oder Regen: Das Pikieren von Sämlingen oder das Umtopfen von Pflanzen ist jederzeit möglich. Auch Kübelpflanzen fühlen sich dort über den Winter wohl und können im Frühjahr wieder unbeschadet Garten, Balkon oder Terrasse zieren. Oder interessieren Sie sich für wärmeliebende Zierpflanzen? Auch diese gedeihen ideal im Gewächshaus.

Schädlinge und Pflanzenkrankheiten können auch im Gewächshaus auftreten. Allerdings schützt das Haus die Pflanze vor Nässe von oben, die das Auftreten vieler Krankheiten begünstigt. Schädlinge lassen sich im geschlossenen Raum ideal biologisch bekämpfen, indem Sie dort die passenden Nützlinge aussetzen.

 

Welches Gewächshaus ist das richtige?

Informieren Sie sich als Erstes über rechtliche Regelungen. Dazu gehört in erster Linie die Landesbauordnung Ihres Bundeslandes. Auch der Grenzabstand zum Nachbarn ist zu beachten. Unter Umständen gibt es für Ihren Wohnort, Ihr Grundstück oder in Ihrem Kleingartenverein auch individuelle Vorgaben. So zieht Ihr neues Gartenprojekt keinen Ärger nach sich. Der Standort für das Gewächshaus liegt am besten windgeschützt und sonnig. Wählen Sie den Aufstellort nicht zu weit vom Haus entfernt, sonst kann es mit der Anbindung an Strom und Wasser problematisch werden.

In den Knauber Freizeitmärkten berät unser Fachpersonal Sie gerne. Wichtig sind unter anderem Modell und Größe des Gewächshauses. Rechnen Sie nicht nur Platz für die geplanten Pflanzen ein, sondern – ganz nach Geschmack – auch für Regale, Arbeitstische, eine Heizmöglichkeit oder ein Hochbeet. Was Sie ebenfalls beachten sollen: In der Regel benötigen Sie auch ein Fundament, das Sie mit einkalkulieren sollten.

 

Beratung und Tipps erhalten Sie in Ihrem Knauber Freizeitmarkt

Möchten Sie Ihr Gewächshausprojekt angehen? Dann finden Sie bei Knauber das Passende. Wie immer in höchster Qualität und mit umfassender Garantie. Bei allen Fragen rund um Gewächshäuser, Garten, Pflanzen & Co. werden Sie in Ihrem Knauber Freizeitmarkt jederzeit gerne beraten.