Knauber-Azubis pflanzen 1.900 Bäume

Anfang Mai starteten 23 Auszubildende der Firma Knauber zu einer zweitägigen Baumpflanz-Aktion in die Eifel.  Ziel der Aktion war es, mit 1.500 gepflanzten Bäumen einen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz zu leisten und den Nachwuchskräften gleichzeitig die Bedeutung von gesellschaftlicher Verantwortung zu vermitteln. Die Auszubildenden griffen beherzt zum Spaten und übertrafen die gesetzten Erwartungen mit 1.900 gepflanzten Baum-Setzlingen.

Fachkräfte erklären den Azubis, wie die kleinen Setzlinge richtig gepflanzt werden.

Fachkräfte erklären den Azubis, wie die kleinen Setzlinge richtig gepflanzt werden.

Dipl.-Forstingenieur Alain Paul von HolzConZert und weitere Waldfachkräfte betreuten die Aktion. Sie führten die Auszubildenden an die Prinzipien der Waldwirtschaft heran und erklärten, welche Bedeutung Wälder für die Umwelt und die Wirtschaft haben. Für die Auszubildenden war besonders eindrucksvoll, dass auch in unseren Wäldern heute schon Folgen des Klimawandels sichtbar sind.

Um einen nachhaltigen Beitrag zum Schutz der Wälder zu leisten, spendete Knauber neben der Arbeitskraft der Auszubildenden auch die zu pflanzenden Weißtannen, Fichten, Roterlen und Feldahorn-Setzlinge an den lokalen Waldbauern-Verein. Die Azubis pflanzten am ersten Tag auf einer Fläche, die dem letzten Sturm zum Opfer gefallen war. Am zweiten Tag ging es tiefer in den Forst. Dort wurde die nächste Generation von Bäumen in einen bestehenden Nadelwald gesetzt.

Für die geschäftsführende Gesellschafterin Dr. Ines Knauber-Daubenbüchel war die Aktion eine Herzensangelegenheit:

„Die Pflanzaktion ist ein wunderbares Projekt mit vielen positiven Faktoren. Wir konnten einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz zu leisten und unsere Nachwuchskräfte gleichzeitig für das Thema der gesellschaftlichen Verantwortung sensibilisieren. Außerdem fördert eine solche Aktion den Teamgeist.“

Der nachhaltige Effekt der Aktion liegt auf der Hand: die kleinen Bäume können bis zu 200 Jahre alt werden, Pflanzen und Tieren einen vielfältigen Lebensraum bieten und dabei zusätzlich viel CO2 binden. Die Azubis können so in vielen Jahren noch sehen, was Sie mit ihrem Engagement heute bewirkt haben.

23 Knauber-Azubis nahmen an der Baumpflanzaktion teil.



Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

CAPTCHA-Bild

*