Ihre Meinung ist uns wichtig

Gestalten Sie doch die Knauber-Online-Welt mit und sagen Sie uns, wie Ihnen unser Service-Portal knauber-welt.de gefällt und bei welchen Themen oder Projekten Sie sich online mehr Hilfe wünschen.

Tragen Sie dazu einfach Ihre Meinung in das Feedbackformular ein oder nennen Sie uns Ihre Wünsche über die unten stehende Kommentarfunktion.

Wir sind gespannt auf Ihr Feedback und freuen uns schon, Ihnen künftig noch mehr zur Seite stehen zu können.

 

Erstellen Sie Ihre eigene Umfrage zu Nutzerfeedback.


 

Knauber macht Schule

Während Experten und Politiker noch an Konzepten gegen das fortschreitende Bienen- und Insektensterben feilen, haben sich Schüler der Löwenburgschule in Bad Honnef entschieden, selbst aktiv zu werden. Einmal in der Woche treffen sich interessierte Dritt- und Viertklässler nach dem Unterricht, um sich über das weltweite Phänomen auszutauschen und um im schuleigenen Garten Lösungen zu erarbeiten. Knauber unterstützte die Arbeit der Schüler mit einem Insektenhotel sowie einem Gutschein für die Knauber Freizeitmärkte – die Spende ermöglichte es den Junggärtnern, Werkzeuge, insekten- und bienenfreundliche Sämereien und Pflanzmaterial für die Gartenumgestaltung anzuschaffen.

Bereits viele Ideen umgesetzt

Insektenfreundliche Beete gestalten, Bienenhotels bauen, bienenfreundliche Pflanzen als Futterquelle säen – die Schüler der Löwenburgschule haben viele Ideen bereits umgesetzt. Entsprechend anders sieht der Schulgarten heute aus. „Für sich genommen sind dies alles kleine Maßnahmen, aber was die Kinder in so kurzer Zeit umgesetzt haben, macht nicht nur Eindruck bei Mitschülern, sondern auch bei meinen Lehrerkolleginnen und -kollegen“, sagt Schulrektor Martin Wilke.

Mittelfristig soll das Projekt auch als Anregung für die Eltern der Schüler sowie allgemein für Menschen aus der Region dienen. Auf dem jährlich stattfindenden Schulfest im Juni stellte die Arbeitsgruppe ihre Ergebnisse erstmals vor. Das Engagement der Gruppe hat sich herumgesprochen – Bad Honnefs Bürgermeister Otto Neuhoff lud die Teilnehmer bereits zu einem „Beratungs-Besuch“ ins Rathaus ein.

07. Juli: Knauber-Freizeitmärkte laden zum Tag der deutschen Imkerei ein

Die Knauber Unternehmensgruppe engagiert sich schon seit vielen Jahren für den Bienenschutz. Bereits seit zehn Jahren beteiligt sich die Gruppe am bundesweiten „Tag der deutschen Imkerei“, der dieses Jahr wieder am Samstag, 07. Juli, in allen Märkten stattfindet.

Regionale Imker informieren an diesem Aktionstag in den Knauber Freizeitmärkten über die kleinen Nutztiere, das Phänomen und die Gründe des Insektensterbens und geben Tipps, wie man einen Garten bienenfreundlich gestalten kann. Die richtigen Produkte zur Umgestaltung des Gartens stellen die Knauber Freizeitmärkte an diesem Tag natürlich bereit. Darüber hinaus pflegt das Familienunternehmen Beziehungen zu regionalen Imkern und unterhält seit einigen Jahren eine Bienenpatenschaft für mehrere Bienenvölker.

„Bienen gehören zu den wichtigsten Nutztieren. Sie sorgen für die Bestäubung der Mehrheit unserer Nutz- und Wildpflanzen und sichern somit ihren Erhalt“, sagt Dr. Ines Knauber-Daubenbüchel, geschäftsführende Gesellschafterin der Knauber Unternehmensgruppe. „Leider finden Bienen immer weniger Nahrung in unseren heimischen Gärten. Durch die Kooperation mit der Löwenburgschule wollen wir dazu beitragen, eine bienenfreundlichere Umgebung zu schaffen.“