Ihre Meinung ist uns wichtig

Gestalten Sie doch die Knauber-Online-Welt mit und sagen Sie uns, wie Ihnen unser Service-Portal knauber-welt.de gefällt und bei welchen Themen oder Projekten Sie sich online mehr Hilfe wünschen.

Tragen Sie dazu einfach Ihre Meinung in das Feedbackformular ein oder nennen Sie uns Ihre Wünsche über die unten stehende Kommentarfunktion.

Wir sind gespannt auf Ihr Feedback und freuen uns schon, Ihnen künftig noch mehr zur Seite stehen zu können.

 

Erstellen Sie Ihre eigene Umfrage zu Nutzerfeedback.


 

Leckere und ungewöhnliche Rezepte zu Halloween

Halloween steht vor der Tür und die Partyplanung ist auf der Zielgeraden. Schaurige Kostüme und die dazu passende Deko haben viele bereits fest im Kopf. Damit aber auch die Verpflegung auf ihrer Party das unheimliche Halloween-Feeling verbreitet, präsentieren wir Ihnen hier drei Rezepte für Groß und Klein mit garantierten Nervenkitzel.

Gruselige Spinnenmuffins

Zutaten:

  • 300 g Buttermilch
  • 200 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 80 ml Öl
  • 24 Schokolinsen
  • 12 Weichlakritzstangen
  • 4 EL Kakaopulver
  • 3 TL Backpulver
  • 2 Eier
  • 2 Pak. Kuvertüre
  • Schokostreusel
  • Ungefähre Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

Zubereitung:

Eine 12er Muffinbackform einfetten und den Backofen auf 150 Grad vorheizen.

Buttermilch, Zucker, Öl und Eier verrühren und Kakao, Mehl und Backpulver unterrühren. Wenn der Teig glatt ist können sie ihn in die Backform füllen und bei 150 Grad ca. 25 Minuten backen.

Während die Kuvertüre schmilzt, können sie die Wachslakritzstangen halbieren und die entstandenen Stränge nochmal längst durchschneiden, sodass aus einer Stange 4 halbmondförmige Spinnenbeine entstehen.

Die erkalteten Muffins mit der Kuvertüre bestreichen und sowohl die Beine als auch 2 Schokolinsen für die Augen in der Kuvertüre befestigen. Anschließend nur noch mit der verbliebenen Kuvertüre Augen auf die Schokolinsen malen und das Ganze mit Schokostreuseln verzieren.

Tipp:

Dieses Rezept ist für alle möglichen Muffin Sorten anwendbar, da nur die dunkle Kuvertüre, die Schokostreusel und die Wachslakritzstangen für die Spinnenoptik sorgen. Für eine besonders schaurige Halloween Stimmung kann man den Spinnen auch rote Augen verpassen. Viele verschiedene Süßigkeiten eignen sich dafür und es sieht auch ziemlich unheimlich aus, wenn es unterschiedliche Augenformen gibt.

 

Fingerfood Hexenbesen

Zutaten:

  • 8 Stangen Schnittlauch
  • 8 Salzstangen
  • 8 Scheiben Käse ihrer Wahl
  • Ungefähre Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten

Zubereitung:

Den Käse probeweise einmal um die Salzstange wickeln. Wenn zu viel überlappt in der Breite kürzen. Für die Länge ist ein Zeigefinger als Maß passend. Wenn der Käse zurecht geschnitten ist, ihn einfach um die Salzstange wickeln und mit ein paar Schnittlauch Stangen festknoten. Zuletzt den unteren Teil des Käses mit einer Schere ausfransen.

Tipp:

Statt der Salzstangen können natürlich auch Brotsticks verwendet werden, ihrem Geschmack sind hier keine Grenzen gesetzt. Falls sie keine herzhaften, sondern süße Hexenbesen bevorzugen, können sie statt den Salzstangen zum Beispiel Mikados verwenden. Für die ausgefransten Besenborsten sind Gummi Stäbchen sowie andere längliche und biegsame Süßigkeiten geeignet. Zum Festbinden der Stäbchen können Lakritzschnecken ausgerollt werden oder andere schnurartige Süßigkeiten benutzt werden.

 

Einzigartige Kürbismarmelade

Zutaten:

  • 500 g Kürbisfleisch
  • 500 g Karotten (rot und orange für eine ungewöhnliche Marmeladenfarbe)
  • 3 St. Apfelsinen (Variationen möglich z.B. Orangen, Grapefruit)
  • 1 St. Zitrone
  • 1 Pkt. Zitronensäure
  • 1 Vanilleschoten
  • 1 Pkt. Gelfix, 2:1
  • 500 g Zucker
  • Ungefähre Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

Zubereitung:

Die Karotten und das Kürbisfleisch ca. 35 Minuten dünsten. Anschließend in einem Mixer zerkleinern und fein pürieren.

Den kompletten Zucker und das Gelfix hinzufügen und verrühren. Die ganze Masse mit Zitronen-, Apfelsinensaft und die aufgeschnittenen Vanilleschoten in einem hohen Topf mindestens drei Minuten kochen. Die Zitronensäure hinzufügen und sehr gut unterrühren. Die Vanilleschoten entfernen und die noch heiße Masse unverzüglich in Gläser mit Twist-off-Deckel geben. Danach auf den Deckel stehend abkühlen lassen.

Tipp:

Die Hinzugabe von 1 TL Lebkuchen-oder Spekulatiusgewürz erzeugt einen noch einzigartigeren Geschmack.