Kleine Kunstwerke für den Alltag – individuell, praktisch und einfach schön

Ideen und Artikel zum Dekorieren der eigenen vier Wände gibt es wie Sand am Meer. Aber so wie ein Sandkorn dem anderen gleicht, ähneln sich auch die Deko-Ideen in vielen Fällen. Schön wäre es doch, wenn man seine Umgebung kinderleicht und immer wieder aufs Neue durch eigene Ideen gestalten könnte. „Masking Tape“ heisst das Zauberwort, das genau diesen Wunsch erfüllt. Was das genau ist und wie Sie damit Alltagsgegenstände zu individuellen Kunstwerken machen, erklären wir Ihnen heute.

Masking Tape: Alltags- und Alleskönner

Masking Tapes sind selbstklebende Dekobänder aus Reispapier, die in vielen Breiten und fast allen erdenklichen Farben und Mustern erhältlich sind. Sie sind leicht zu verarbeiten,denn man kann sie einfach ohne Schere abreißen. Dazu finden Sie auf vielen Untergründen Halt und sind zudem noch wind- und wetterbeständig. Und wenn man sich mal verklebt, so ist das auch kein Problem. Denn genau so einfach, wie sie anzubringen sind, sind sie auch wieder zu entfernen.

masking_tape_anleitungen

Wer die kleinen und großen kunterbunten Rollen einmal für sich entdeckt hat, wird sie nicht mehr hergeben – Sie eignen sich für Briefe, Collagen oder auch zum Verschönern von Gläsern, Vasen, Brotdosen, Haarspangen und eigentlich allem was sich bekleben lässt. In unseren Filialen finden Sie neben den Tapes auch tolle Gestaltungsideen – einfach vorbeischauen und Neues entdecken:

Viele tolle Tapes finden Sie auch in unserem Online-Shop – Einfach hier klicken und stöbern!

Unsere Anleitung für ein Masking Tape – Memoboard

Soweit die Theorie. Damit Sie sich davon überzeugen, wie einfach man mit Masking Tapes seine Umgebung individualisieren kann, geben wir Ihnen eine Anleitung an die Hand, wie man mit wenigen Handgriffen und geringem Materialaufwand sein ganz persönliches Memoboard gestalten kann:klammern_masking_tapes

 Das brauchen Sie:

  • Ein Keilrahmen beliebigen Formats
  • Diverse Masking Tapes
  • Ein paar Wäscheklammern aus Holz
  • Ein paar schöne Fotos oder Postkarten
  • Einen Bogen Pergamentpapier DIN A5
  • Ein Stück Kordel
  • Einen Stift
  • Eine Handvoll Reißzwecken

In sieben Schritten zum individuellen Memoboard

  1. Bekleben Sie die Wäscheklammern mit verschiedenen Tapes Ihrer Wahl.
  2. Verzieren Sie den Keilrahmen nach Ihrem Geschmack  mit Masking Tapes.
  3. Memoboard Masking TapesBefestigen Sie nun Ihre Fotos und Postkarten mit einem Rahmen aus Masking Tape oder kleben Sie einfach die Ecken fest.
  4. Nehmen Sie nun das Pergamentpapier und befestigen es so auf dem Keilrahmen, dass eine nach oben geöffnete Tasche entsteht, in die Sie Briefe und ähnliches einstecken können.
  5. Befestigen Sie nun die verzierten Wäscheklammern mit doppelseitigem Klebeband auf dem Keilrahmen.
  6. Befestigen Sie die Kordel an dem Stift und mit der anderen Seite an dem Keilrahmen.
  7. Ihr ganz persönliches Memoboard ist fertig und Sie müssen es nur an der Wand aufhängen

ideenbuch_masking_tape_ISBN 9783772439520

 Tolle Ideen und Bastelanleitungen rund um Masking Tapes

Diese Anleitung für das Basteln und Dekorieren mit Masking Tapes stammt aus dem Ideenbuch von Patricia Morgenthaler. Wenn wir Sie nun auf den Geschmack gebracht haben und Sie mehr über Masking Tape und seine vielfältigen Einsatzmöglichkeiten erfahren wollen, schauen Sie dort am besten nach:  „Masking Tape Ideenbuch“  (ISBN 9783772439520) erschienen im Topp Verlag.

 



Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

CAPTCHA-Bild

*