Musizieren fürs Team

Was braucht ein Team, um erfolgreich zu sein? Dieser Leitgedanke begleitete die Auszubildenden von Knauber durch den diesjährigen Azubi-Musikworkshop im Rahmen des Beethovenfestes 2016. Die Antworten auf die Frage wurden schließlich vertont.

Eine bunte Klangwelt erfüllt den Raum in der Beethovenhalle Bonn. Es hat ein bisschen was von Urwaldklängen, denn immer wieder durchdringen rhythmische Trommelklänge die Melodie undknauber-orchesterseminar-2016-09_600 verändern das Tempo der Komposition. Elf Jugendliche sitzen im Kreis, ihre Konzentration ist auf die Instrumente vor ihnen und auf die Dirigentin in der Mitte des Kreises gerichtet. Hin und wieder absolviert einer der Jugendlichen ein Solo. Anschließend verschmelzen die Klänge der Instrumente wieder. Bei einzelnen Passagen könnte man meinen, man hätte es mit einem professionellen Tambourcorps zutun.

Tatsächlich hatte die Mehrheit der Jugendlichen bis zum Workshoptag keinen Kontakt mit Instrumenten. Lediglich zwei der Teilnehmer haben ein Instrument erlernt. Dennoch ist es der Gruppe mithilfe der zwei Workshop-Leiterinnen Meike Entenmann und Anja Kwakkestein gelungen, innerhalb von wenigen Stunden nicht nur die Grundzüge ihres jeweiligen Instrumentes zu erlernen und das Zusammenspiel innerhalb der Gruppe erfolgreich zu meistern sondern auch gleich noch ein eigenes Musikstück zu komponieren. „Die Gruppe hat wirklich sehr gut mitgearbeitet“, fasst Kwakkestein den Workshop-Tag zusammen. „Sie haben sehr viele eigene Ideen eingebracht. Manchmal brauchen die Teilnehmer meiner Arbeitsgruppen mehr Input. Aber bei dieser Gruppe hatte ich das Gefühl, dass sie viel öfter zusammenarbeiten.“

knauber-orchesterseminar-2016-14_600Dabei ist dies eigentlich gar nicht der Fall. Die Auszubildenden, die an diesem Tag an dem Musikworkshop der Firma Stolsteiner Art & Business in Zusammenarbeit mit dem Beethovenfest Bonn teilnahmen, arbeiten normalerweise in vollkommen unterschiedlichen Abteilungen. Gerade vor diesem Hintergrund sollte der Aktionstag dazu beitragen, den Teamzusammenhalt untereinander zu stärken. Offensichtlich ist dies den Veranstaltern gelungen. „Die Teamarbeit aus dem Workshop lässt sich sehr gut auf unseren Arbeitsalltag übertragen“, fasst Christoph Knecht (20 Jahre), Auszubildender für den Einzelhandel, zusammen.

Das Beethovenfest bietet in Kooperation mit der Firma Stolsteiner Art & Business jedes Jahr Teambuilding-Workshops an. Fragen zu dem Angebot beantwortet Marion Dietrich, Referentin für den Bereich Education des Beethovenfestes, unter der Nummer 0228 – 2010323 oder per Mail dietrich@beethovenfest.de.



Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

CAPTCHA-Bild

*