Wir gehen auf Nachtwanderungen – Wer traut sich?

Nachts ist die Welt wie verwandelt. Die Taschenlampe am besten nur einschalten, wenn ihr euch unsicher fühlt. Schließlich wollt ihr die Natur ja so erleben, wie sie wirklich ist: schön dunkel und geheimnisvoll. Später könnt ihr eure Expedition mit einem gemütlichen Lagerfeuer wunderbar abrunden. Noch mehr Gänsehaut erwünscht? Dann ist der Zeitpunkt für ein paar richtig gruselige Geschichten von Piraten, Vampiren oder Waldmonstern gekommen.

Wenn die Sonne verschwunden ist, kann das Abenteuer beginnen: Bäume werfen unheimliche Schatten, manche Tiere schlüpfen aus ihren Verstecken und die Nacht hält viele Überraschungen für euch bereit. Jetzt geht`s los!

Das braucht ihr für eine gelungene Nachtwanderung:

  • proviantKompass
  • Verbandszeug Karte
  • Marschverpflegung
  • Rucksack
  • Notfall-Pfeife
  • Taschenlampe
  • Wildnis-Klopapier
  • Warme Kleidung

Wir zeigen euch ein paar Spiele mit denen der Ausflug in die Dunkelheit noch interessanter wird:

Geheimnisvoller Räubersack

In einem Sack werden unterschiedliche Dinge versteckt, zum Beispiel knorrige Wurzeln, schrumpelige Früchte, kantige Steine oder ein mit warmem Wasser gefüllter Luftballon. Greift abwechselnd in den Sack hinein und denkt euch passend zu eurem Fund eine gruselige Geschichte aus.

kind_nachtwanderungMagische Lichtmalerei

Mit einem glimmenden, dünnen Zweig aus der Glut des Lagerfeuers lassen sich leuchtende Zeichen in den Nachthimmel schreiben. Wer errät, was du in die Luft schreibst? Such dir einfach einen langen, möglichst geraden Stock und halte nur die Spitze ins Feuer, bis sie glüht. Dann kann der Spaß beginnen. Aber pass auf, dass du niemanden – und schon gar nicht dich selbst – mit der heißen Spitze verletzt.

Unser Tipp für hungrige Nachtwanderer: Knuspriges Stockbrot

Stockbrot ist ein Snack, der am Lagerfeuer zubereitet wird. Dabei werden kleine Stücke Teig spiralförmig um einen Stock gewickelt und über die Glut gehalten. Nach 5 Minuten ist das Brot lecker knusprig. Hier geht´s zu unserem Stockbrot-Rezept – einfach klicken!



Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

CAPTCHA-Bild

*