Ihre Meinung ist uns wichtig

Gestalten Sie doch die Knauber-Online-Welt mit und sagen Sie uns, wie Ihnen unser Service-Portal knauber-welt.de gefällt und bei welchen Themen oder Projekten Sie sich online mehr Hilfe wünschen.

Tragen Sie dazu einfach Ihre Meinung in das Feedbackformular ein oder nennen Sie uns Ihre Wünsche über die unten stehende Kommentarfunktion.

Wir sind gespannt auf Ihr Feedback und freuen uns schon, Ihnen künftig noch mehr zur Seite stehen zu können.

 

Erstellen Sie Ihre eigene Umfrage zu Nutzerfeedback.


Knauber Newsletter:

Melden Sie sich jetzt hier zum Knauber-Newsletter an, damit Sie in den Filialen und online nichts verpassen! Denn im Newsletter informieren wir Sie natürlich über aktuelle Angebote. Vor allem weisen wir Sie aber passend zu jeder Saison auf neue Service-Leistungen, Events und Themen der Garten-, Wohnraum- und Freizeitgestaltung hin und liefern wissenswerte Hintergründe und praktische Anleitungen.

Partyspaß zum Selberbasteln: unsere Einhorn-Piñata

Die aus Lateinamerika stammende Piñata erobert zurzeit vor allem Kindergeburtstage und bietet eine kreative Alternative zum Topfschlagen. Mit ein bisschen Fantasie lassen sich verschiedenste Varianten umsetzen. In diesem Beispiel zeigen wir Ihnen, wie Sie eine Einhorn-Piñata selber basteln können.

Das benötigen Sie für die Einhorn-Piñata:

  • Zwei Papp- oder Kartonstücke in den Abmessungen 50 x 60 cm und ein länglicher Pappstreifen mit den Abmessungen 220 x 7 cm (sollten Sie keinen so langen Streifen finden, können Sie ihn auch selbst aus mehreren 30 cm großen Stücken basteln)
  • Zwei Pappstücke mit den Abmessungen 10 x 20 cm
  • Krepppapier in den Farben Weiß, Pink, Rosa, Lila und Hellblau
  • Paketklebeband
  • 1-2 m hellblaue Kordel (möglichst aus festem Material)
  • Schere
  • Lineal
  • Bleistift
  • Schwarzer Edding-Stift
  • Flüssigkleber
  • Heißklebepistole (falls vorhanden)
  • Zwei dünne, goldene DIN A4-Pappstücke (alternativ geht auch Klebefolie)
  • Für die Füllung: Süßigkeiten (einzeln verpackt), Konfetti, Luftschlangen und kleine Spielzeuge (bitte keine spitzen oder schweren Gegenstände verwenden, damit sich während des Spiels keiner verletzt)
  • Stoff oder Tuch zum Verbinden der Augen
  • Ein stabiler Stock, mit dem später auf die Piñata eingeschlagen werden kann

Zeitaufwand: ca. 4-5 Stunden

Kosten: 10 €-14 € (ohne Füllung, Stock und Tuch)

Und so funktioniert’s:

Schritt 1:
Zeichnen Sie zunächst mit einem Bleistift die Silhouette eines Pferdes auf eine 50 x 60 cm große Pappunterlage. Die Ohren des Tieres können Sie aussparen. Diese werden später separat erstellt. Achten Sie darauf, dass die Beine des Pferdes nicht zu schmal werden. Und keine Sorge – Ihre Zeichnung muss nicht perfekt sein. Die nächsten Arbeitsschritte sorgen dafür, dass ihr Pferd noch schöner wird.


Schritt 2:
 Schneiden Sie Ihre Zeichnung mit einer Schere aus. Alternativ geht auch ein Teppichmesser – nutzen Sie in diesem Fall jedoch unbedingt eine Unterlage, sonst bekommt Ihr Tisch unschöne Kratzer. Das bereits ausgeschnittene Pferd dient nun als Vorlage für ein zweites. Legen Sie Ihre Vorlage dazu auf die 50 x 60 Zentimeter große Pappe, auf der Sie die Umrisse Ihrer Schablone nachzeichnen. Schneiden Sie anschließend das zweite Pferd aus.


Schritt 3:
Bereiten Sie das Verbindungsstück zwischen den beiden Papp-Pferden vor. Sollten Sie keinen 220 cm langen und 7 cm breiten Pappstreifen haben, können Sie diesen ganz leicht aus mehreren kleineren, 7 cm breiten Streifen zusammenkleben. Fertigen Sie außerdem aus dem 10 x 20 cm großen Pappstück zwei Ohren an.


Schritt 4:
Jetzt werden alle Einzelteile zusammengeführt: Befestigen Sie den 220 cm langen Streifen mit Paketklebeband an einem der ausgeschnittenen Papp-Pferde. Wenn Sie die Piñata gleich befüllen wollen, ist es egal, wo Sie beginnen. Erfolgt die Befüllung später, sollten Sie oben am Rücken des Pferdes starten und sich am Rand entlangarbeiten. Befestigen Sie den Pappstreifen Stück für Stück mit Paketklebeband. Nutzen Sie hierfür nur kleine Stücke Klebeband und lassen Sie zwischen ihnen genug Abstand. Generell gilt: Je größer der Abstand zwischen den Klebestücken, desto leichter ist es später, die Piñata kaputt zu machen.

Wieder oben am Rücken angelangt, sollten Sie ein kleines Stück Rand aussparen. Gerade so breit, dass die Piñata-Füllung im Nachhinein noch hindurchpasst. Diese Lücke kann später mit etwas Paketklebeband und Krepppapier verschlossen werden. Sollte Ihnen die Unterseite der Piñata nicht fest genug erscheinen, verwenden Sie einfach noch mehr Klebeband. Zusätzlich sorgt am Schluss auch die Krepppapier-Deko für Stabilität.


Schritt 5:
Bohren Sie zwei Löcher für die Kordel, an der die Piñata später aufgehangen werden soll – am besten eines am Kopf und eines am Hinterteil des Pferdes. Zwischen den Löchern sollte genug Abstand vorhanden sein, damit das spätere Füllgewicht gut ausbalanciert ist. Verknoten Sie die Kordelenden im Inneren des Pferdes miteinander und heben Sie die Gesamtkonstruktion am äußeren Kordelende an. Befindet sich alles im Gleichgewicht, können Sie die Kordel im Inneren des Einhorns mit Klebeband fixieren.


Schritt 6:
Ist die Füllung bereits vorbereitet, kann sie nun im Inneren der Piñata verteilt werden.


Schritt 7:
 Als nächstes wird der Korpus des Tieres fertiggestellt: Legen Sie dazu das zweite ausgeschnittene Papp-Pferd auf den bereits fixierten Papp-Rand und fixieren Sie alles mit Klebeband. Sollten beide Teile nicht ganz exakt aufeinander passen, ist das nicht schlimm – unter dem Kreppband ist dies am Ende nicht mehr zu sehen.


Schritt 8:
Nun werden die Hufe und das Fell des Einhorns gestaltet: Kleben Sie zunächst die goldene Pappe (oder alternativ die Folie) mit Flüssigkleber als Hufe auf. Schneiden Sie anschließend aus dem weißen Krepppapier etwa 10 cm dicke Streifen aus. Für ein gleichmäßiges Fell falten Sie die weißen Krepppapier-Streifen mittig der Länge nach und kleben die offenen Seiten zusammen. Schneiden Sie die gegenüberliegende Seite gleichmäßig mit der Schere ein.

Kleben Sie die Krepppapier-Streifen mit den Fransen nach unten auf den Korpus des Einhorns, sodass die Fransen nach unten abstehen. Arbeiten Sie sich dabei von unten nach oben vor und lassen Sie die Streifen überlappen. Legen Sie sich zum Schluss etwa sechs Streifen zur Seite – diese benötigen Sie später noch für die Ohren des Tieres.


Schritt 9:
Schneiden Sie nun zwei Ohren aus den kleinen Pappstücken aus. Jeweils eine Seite davon wird mit rosa Krepppapier beklebt. Mit den aufgehobenen, fransigen, weißen Kreppstreifen bekleben Sie nun die Rückseite der Ohren. Dabei darf das weiße Krepppapier etwa einen Zentimeter überstehen. Schlagen Sie dieses auf die rosa Seite um, sodass sie einen weißen Rand bekommt.


Schritt 10:
Im nächsten Schritt wird aus dem Pferd ein Einhorn: Um das noch fehlende Horn zu erstellen, rollen Sie aus dem noch übrig gebliebenen Pappstück einen Trichter. Fixieren Sie die Kanten mit Flüssigkleber. Breite und Länge des Horns bleiben Ihnen überlassen. Bringen Sie das Horn und die Ohren am Korpus an. Am leichtesten geht dies mit einer Heißklebepistole. Nutzen Sie die übriggebliebenen Pappreste, um mithilfe des schwarzen Edding-Stiftes Augen für das Einhorn zu malen. Schneiden Sie diese anschließend aus und befestigen Sie sie am Kopf. Achten Sie darauf, dass das zweite Auge spiegelverkehrt sein muss.


Schritt 11:
Aus dem bunten Krepppapier werden nun ein farbiger Schweif, ein farbenfroher Pony und eine bunte Mähne für das Einhorn: Schneiden Sie dazu circa 4 cm lange Streifen aus. Die Menge bleibt Ihnen überlassen. Befestigen Sie die Streifen am Kopf und am Hinterteil des Tieres.


Schritt 12:
Ihre Einhorn-Piñata ist nun fertig, jetzt kann der Party-Spaß beginnen. Ähnlich wie beim Topfschlagen geht es bei dem lateinamerikanischen, traditionellen Geburtstagsspiel darum, mit verbundenen Augen den versteckten Gegenstand – die Piñata – zu finden. Als Hilfswerkzeug führt der jeweilige Spieler einen Stock mit sich. Zu Beginn des Spieles wird festgelegt, wieviel Zeit jeder Spieler hat, um den versteckten Gegenstand zu finden.

Idealerweise sollte jeder Mitspieler im Laufe eines Spieles mindestens einmal an die Reihe kommen. Vor jeder Runde bekommt der Spieler, der an der Reihe ist, seine Augen mit einem Tuch verbunden und wird von seinen Mitspielern im Kreis gedreht, bis er die Orientierung verliert. Dann darf er sich auf die Suche machen. Hat er sie gefunden, darf er sie mit seinem Stock zerschlagen. Zerbricht die Piñata, dürfen alle Kinder so viele Süßigkeiten aufheben, wie sie erwischen können.

 

Hier können Sie die Anleitung für die Einhorn-Piñata als pdf downloaden >>>