Kirschlorbeer – Immergrüne Heckenpflanze mit schnellem Wuchs

Der Kirschlorbeer (auch Lorbeerkirsche genannt) ist einer der Klassiker unter dem immergrünen Heckenpflanzen. Er ist schnell wachsend und relativ günstig. Erfahren Sie in diesem Ratgeber, für welche Gärten der Kirschlorbeer sich eignet, wie sich die verschiedenen Sorten unterscheiden und was Sie bei der Pflanzenpflege beachten sollten.

Sattes Grün im Frühling, Sommer, Herbst und Winter

Der Name Kirschlorbeer hat sich umgangssprachlich zwar durchgesetzt, richtig heißen die Pflanzen aber eigentlich Lorbeerkirsche.

Der Name hat den Hintergrund, dass sie mit der Kirsche verwandt sind und die Blätter optisch an Lorbeer erinnern. Er stammt ursprünglich aus Kleinasien und gehört zu den Rosengewächsen (Rosaceae). Bei uns werden die Pflanzen sehr gerne als Hecke eingesetzt, da sie schnell wachsen, sich gut in Form schneiden lassen und ihr immergrünes Laub im Frühling, Sommer, Herbst und Winter durchgehend sattes Grün in den Garten zaubert.

Die beliebtesten Sorten von Kirschlorbeer

Die verschiedenen Sorten unterscheiden sich zum einen in der Form und Farbe ihrer Blätter, zum anderen in ihrer Wuchsform und in der Winterhärte. Die Sorte „Rotundifolia“ (großblättriger Kirschlorbeer) hat große, eher rundliche Blätter und wächst als dichter, aufrechter Busch. „Herbergii“ (aufrechter Kirschlorbeer) hat dunkelgrüne, eiförmige Blätter. Sie ist eine der am häufigsten gepflanzten Sorten, da sie schnell wächst, auch raue Winter gut übersteht und zwei bis drei Meter hoch wird. Für große Gärten und breite, hohe Hecken eignet sich „Caucasica“, die bis zu vier Meter hoch wird und schmale Blätter hat. Die Sorte „Otto Luyken“ (breitwüchsiger Kirschlorbeer) eignet sich als einzeln stehender Busch, da sie nur 1,5 Meter hoch wird und dann in die Breite wächst. Daneben gibt es noch zahlreiche andere Sorten. Erkundigen Sie sich am besten vorab bei unseren Mitarbeitern in den Freizeitmärkten, was zu Ihrer Gartengröße und Ihren Ansprüchen optimal passt.

Beeren und Laub sind giftig

Im Frühjahr trägt die Lorbeerkirsche kerzenartige, cremeweiße Blütenstände. Im Spätsommer bilden sich dann die Früchte. Vor allem wer kleine Kinder hat, sollte die Giftigkeit berücksichtigen. Die kirschartigen, schwarzen Beeren schmecken süß. Ihre Samen sind jedoch giftig. Auch das Laub des Kirschlorbeer setzt im Magen Blausäure frei.

Pflanzenpflege: So gedeiht der Kirschlorbeer ideal

Alle Kirschlorbeersorten haben gemeinsam, dass sie relativ pflegeleicht sind und schnell wachsen.
Die Gartenpflege ist unkompliziert und erfordert außer dem regelmäßigen Schnitt bei Hecken kaum Pflegeaufwand.

Kirschloorbeer eignet sich besonders für den mittelgroßen bis großen Garten

Die Lorbeerkirsche bildet innerhalb kurzer Zeit blickdichte Hecken. Sie sollten sich jedoch beim Platzbedarf der Pflanzen nicht verschätzen und die Endgröße berücksichtigen. In Reihenhausgärten oder anderen kleinen Gärten nehmen Kirschlorbeerhecken im Laufe der Jahre recht viel Platz ein, der von Ihrer begrenzten Gartenfläche abgeht. Unser Tipp: Rechnen Sie mit ein, dass selbst kleine Sorten auch bei regelmäßigem Schnitt relativ breit wachsen. Sie machen sich die Gartenpflege einfacher, wenn Sie bereits vorab den Platzbedarf genau planen.

Standort, Pflege und Schnitt

Der Kirschlorbeer gedeiht auf fast allen Böden und toleriert schattige und sonnige Standorte. Winterharte Sorten überstehen auch rauen Frost ohne Probleme. Bei sehr tiefen Temperaturen unter -20 Grad sind ohne Schutz jedoch Frostschäden möglich, die die Pflanzen aber meist durch Neuaustrieb wieder kompensieren können. Unser Tipp: Düngen Sie einmal jährlich, am besten im zeitigen Frühjahr mit einem Vorratsdünger oder Kompost. Ab August sollte nicht mehr gedüngt werden. Hecken sollten Sie einmal jährlich in Form schneiden. Ideal ist dafür der Frühsommer (Ende Juni). Ist ein stärkerer Rückschnitt nötig, dann ist dafür der Frühling der ideale Zeitpunkt. Gießen müssen Sie nur bei längerer Trockenheit und im Hochsommer.


Angebote aus dem Online-Shop:



Fiskars Bypass-Gartenschere „Elegance“ P44
Fiskars Bypass-Gartenschere „Elegance“ P44

Schneidet frisches Grün und wachsende Hölzer

24,99€
inkl. MwSt., zzgl. 4,90 Versand (kostenlos ab 40€)
zum Shop