Recyclingpapier- Der Rohstoff mit den sechs Leben

Dass Katzen sieben Leben haben, ist bekannt. Aber wussten Sie, dass auch der Stoff, aus dem Papier gemacht wird, sechs Leben hat? Denn die Holzfasern, die das Papier zusammenhalten, können bis zu sechs mal verwendet werden. Danach ist allerdings Schluss, weil die Fasern bei jeder neuen Verwendung ein Stückchen kürzer werden.

Was also einmal als unbeschriebenes Blatt Druckerpapier das Licht der Welt erblickte, kann dann problemlos als Schulheft weitermachen und als Illustrierte wieder auferstehen, später noch ein kurzes Leben als Prospekt führen und schließlich auf dem Umweg über die Brötchentüte zum Umzugskarton werden.

holzstapelDiesen Kreislauf zu unterbrechen wäre ausgesprochen schade, weil zur Papierherstellung sehr viel Energie benötigt wird. Das liegt vor allem am benötigten Zellstoff, aus dem Papier zu etwa 80 % besteht. Und bis ein Baum in seine Zellstofffasern zerlegt ist, muss er erst einmal in kleine Stücke gehäckselt, zermahlen und dann zwischen 2 und 15 Stunden gekocht werden.

Die Bäume müssen natürlich erst mal gefällt und transportiert werden. Das sind nicht wenige – jeder fünfte weltweit gefällte Baum wandert in die  Papierherstellung. Im Wald wären die Bäume besser aufgehoben, schließlich speichern sie dort CO2, bremsen den Klimawandel und bieten zahlreichen Tier- und Pflanzenarten eine Heimat.

Recyclingpapier kostet den Wald dagegen nichts und spart im Vergleich zum sogenannten Frischfaserpapier – also: noch nicht recyceltem Papier – gleich doppelt Ressourcen. Zur Herstellung werden nicht nur bis zu 70 % weniger Wasser benötigt, sondern auch bis zu 60 % weniger Energie. Da der Durchschnittsdeutsche pro Jahr satte 243 Kilo Papier verbraucht, versteckt sich hier ein enormes Energiesparpotenzial. Denn bereits 3 Blatt Recyclingpapier sparen genug Energie, um damit eine Kanne Kaffe zu kochen und mit einer 500-Blatt-Packung kann man schon einmal Wäsche waschen…

Unser Tipp:

Gerade zum Schulanfang lohnt es sich, auf Schulhefte aus Recyclingpapier zu achten. Der Blaue Engel hilft als Wegweiser, welche Produkte einen wirklichen Mehrwert für die Umwelt haben.



Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

CAPTCHA-Bild

*