Ihre Meinung ist uns wichtig

Gestalten Sie doch die Knauber-Online-Welt mit und sagen Sie uns, wie Ihnen unser Service-Portal knauber-welt.de gefällt und bei welchen Themen oder Projekten Sie sich online mehr Hilfe wünschen.

Tragen Sie dazu einfach Ihre Meinung in das Feedbackformular ein oder nennen Sie uns Ihre Wünsche über die unten stehende Kommentarfunktion.

Wir sind gespannt auf Ihr Feedback und freuen uns schon, Ihnen künftig noch mehr zur Seite stehen zu können.

 

Erstellen Sie Ihre eigene Umfrage zu Nutzerfeedback.


Knauber Newsletter:

Melden Sie sich jetzt hier zum Knauber-Newsletter an, damit Sie in den Filialen und online nichts verpassen! Denn im Newsletter informieren wir Sie natürlich über aktuelle Angebote. Vor allem weisen wir Sie aber passend zu jeder Saison auf neue Service-Leistungen, Events und Themen der Garten-, Wohnraum- und Freizeitgestaltung hin und liefern wissenswerte Hintergründe und praktische Anleitungen.

Rezept: Cookie Cups selbst gezaubert

Unsere Idee zum Selbermachen: Süße Verführung im Keksbecher

Zum großen Knauber-Jubiläum nehmen wir den neuesten Dessert-Trend genauer unter die Lupe: Cookie Cups! Konditormeisterin Eva Oelze zeigt, wie‘s geht.

Cookie Cups selbst gezaubert

Nach dem Cronut begeistert uns nun ein neuer Food-Trend aus New York: Der Name der unwiderstehlichen Kombination aus knusprigen Keksbechern und himmlischen Füllungen: Cookie Cups. Die süßen Kunstwerke schmecken nicht nur extrem lecker, ihre Zubereitung macht auch noch richtig viel Spaß. Unsere Backfee Eva Oelze hat Ihnen gleich drei verführerische Rezepte mitgebracht und weiß genau, auf was Sie achten müssen.

Ihre Küchenhelfer

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, Cookie Cups zu backen: In einer speziellen Cookie-Cup-Silikonform, in Espressotassen oder in Muffinförmchen. Zu den wichtigsten Backutensilien gehören außerdem Ausstechringe, Rollholz, Sieb, Rührbesen, Pinsel, Spritzbeutel. Tipp: Sollten Sie keinen Spritzbeutel zur Hand haben, hilft ein handelsüblicher Gefrierbeutel aus. Einfach Creme einfüllen, eine kleine Ecke abschneiden, gleichmäßig drücken – et voila.

Cookie Cup Grundrezepte

Für die Cookie Cups gibt es mehrere Grundteige. Eva Oelzes (und Knaubers) Liebling ist ein klassischer Mürbeteig.

Zutaten:

  • 150 g Butter
  • 75 g Zucker
  • Salz
  • 1 Eigelb
  • 225 g Mehl

Hierfür Butter, Zucker, Salz und Eigelb verkneten. Zu der glatten Masse das Mehl zugeben und kurz zusammenkneten. Mindestens eine halbe Stunde kühl stellen. Den Teig anschließend auf einer gut bemehlten Unterlage dünn ausrollen. Runde Kreise ausstechen und in eine Muffinform geben. Mit Backerbsen bei 180 °C etwa 15–20 Minuten goldbraun blind backen. Für dunkle Cookie-Küchlein zusätzlich 2 EL Kakao hinzufügen. Fertig.

Helle Cookie Cups mit Vanillecreme

Zutaten

  • 450 + 50 ml Milch
  • 100 g Zucker
  • Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • 5 Eigelbe
  • 20 g Stärkemehl (z. B. Mondamin)

Für die Vanillecreme den Großteil der Milch mit Zucker und Gewürzen aufkochen. Eigelbe mit der restlichen Milch und dem Stärkemehl vermischen und in die kochende  Milch einrühren. Hitze reduzieren und alles noch einmal aufkochen lassen. Creme durch ein Sieb passieren, zudecken und abkühlen lassen.


Etwas weiße Schokolade langsam im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen. Die hellen Cookie Cups aus Mürbeteig vorsichtig mit der geschmolzenen Schokolade auspinseln.


Die abgekühlte Vanillecreme in einen Spritzbeutel füllen. Die Creme vorsichtig mit kleinen kreisenden Bewegungen in die Keksbecher füllen.


Werden Sie kreativ: Verzieren Sie die Cookie Cups nach Lust und Laune mit Beeren der Saison, Schokodrops und sonstigen Leckereien.


Dunkle Kakao-Cookie-Küchlein mit Karamell und Ganache

Zutaten

  • 100 ml Sahne
  • 100 g dunkle Kuvertüre

Nach Belieben:

  • Vanilleschote
  • Tonkabohne
  • Orangenschale
  • Zucker

Zunächst die Kuvertüre klein hacken. Sahne aufkochen – nach Belieben mit verschiedenen Gewürzen verfeinern. Die heiße Sahne über die Kuvertüre gießen. Die Ganache solange rühren, bis sie eine samtig-speckige Konsistenz hat.

Etwas Zucker karamellisieren. Die dunklen Cookie Cups aus Mürbeteig nach Belieben von innen damit bestreichen. Abkühlen lassen. Die Ganache aufschlagen und in einen Spritzbeutel füllen. Die Keksbecher vorsichtig mit der Creme bedecken.

Chäschüechlis mit Creme Royale

Zutaten für 6 Stück

  • 1 Rolle Blätterteig
  • 150 g geriebener Käse (Gruyère, Bergkäse, Höhlenkäse)
  • 200 ml Sahne
  • 4 Eier
  • Frischkäse
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikagewürz
  • Nach Belieben: frische Kräuter

Den Blätterteig zur doppelten Größe ausrollen und daraus ca. 10 cm große Kreise ausstechen. Muffinform fetten und mit dem Teig auskleiden. Für die Creme Royale Sahne, Eier, Gewürze und, je nach Geschmack, kleingehackte Kräuter gut miteinander verquirlen.

Einen Teil des geriebenen Käses in die Blätterteig-Formen geben. Den Rest in die Creme rühren. Anschließend die Creme in die Formen füllen. Die Chäschüechlis bei 200 °C etwa 15 Minuten lang backen. Abkühlen lassen und mit Frischkäse und frischen Kräutern dekorieren.


Eva Oelze
Mit ihrer mobilen Pralinenmanufaktur lässt Konditormeisterin Eva Oelze die Herzen aller Naschkatzen höherschlagen.

www.chocolounge.info/index.html