Rezept für Elisen-Lebkuchen

Elisen-Lebkuchen gehören zu den absoluten Klassikern und dürfen auf keinem Weihnachtstisch fehlen.

Zutaten (für ca. 45 Stück):

  • 4 Eier
  • 180 Puderzucker
  • je eine Messerspitze gemahlene Nelken und Muskatblüte
  • 1 gestrichener EL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • abgeriebene Schale einer Zitrone
  • 175 g ungeschälte gemahlene Mandeln
  • 175 g gemahlene Haselnüsse
  • 175 g Zitronat
  • 85 g Orangeat
  • 45 runde Backoblaten mit ca. 7 cm Durchmesser

Für die Schokoladenglasur:

  • 200 g Puderzucker
  • 35 g Kakao
  • 30 g Kokosfett
  • 5 EL heißes Wasser

Zubereitung:

Rühren Sie Eier zusammen mit Puderzucker in einer Schüssel schaumig. Zitronenschale, Mandeln, Haselnüsse und Gewürze unterziehen.

Weiterhin hacken Sie Orangeat und Zitronat ganz fein geben sie auch in die Schüssel und rühren den Teig noch einmal kurz durch.

Dann setzen Sie die Backoblaten auf ein Blech und streichen den Teig mithilfe von 2 Teelöffeln etwa 1 cm hoch darauf. Lassen Sie dabei 1/2 cm vom Rand stehen.

Schieben Sie das Blech in den vorgeheizten Backofen auf die mittlere Schiene. Die Backzeit beträgt ca. 25 Minuten.

Anschließend legen Sie die Lebkuchen zum Abkühlen auf ein Rost.

Für den Guß vermischen Sie Kakao und den gesiebten Puderzucker in einer Schüssel. Außerdem lassen Sie das Kokosfett in einem Topf schmelzen. Rühren Sie zuerst das Fett, dann das Wasser in den Puderzucker ein. Schließlich können Sie den Guß auf die leicht abgekühlten Lebkuchen streichen.

Tipp: Bewahren Sie die Elisen-Lebkuchen in einer gut schließenden Blechdose auf.