Ihre Meinung ist uns wichtig

Gestalten Sie doch die Knauber-Online-Welt mit und sagen Sie uns, wie Ihnen unser Service-Portal knauber-welt.de gefällt und bei welchen Themen oder Projekten Sie sich online mehr Hilfe wünschen.

Tragen Sie dazu einfach Ihre Meinung in das Feedbackformular ein oder nennen Sie uns Ihre Wünsche über die unten stehende Kommentarfunktion.

Wir sind gespannt auf Ihr Feedback und freuen uns schon, Ihnen künftig noch mehr zur Seite stehen zu können.

 

Erstellen Sie Ihre eigene Umfrage zu Nutzerfeedback.


 

Spiele des Jahres 2018

Was gibt es schöneres, als bei kalten und nassen Herbstwetter, sich mit der ganzen Familie zu einem gemütlichen Spieleabend zu treffen. Damit neben den Spielklassikern wie Memory oder Monopoly auch immer mal wieder etwas Neues ausprobiert werden kann, präsentieren wir euch hier die Spiele des Jahres 2018!

Die Jury

Der Verein ,,Spiel des Jahres e.V.“ wurde 1978 gegründet. Seit 1979 zeichnet dieser jedes Jahr das Spiel des Jahres aus. Die Fußballweltmeisterschaft 1978 in Argentinien prägte entscheidend die Entstehung, da die Gründer hier zusammentrafen und die Idee des Vereins entwickelten. Der Verein ,,Spiel des Jahres e.V.“ hat es sich zur spaßigen Aufgabe gemacht, neu erschienene Spiele auf Herz und Niere zu testen und so durch die Auswertung verschiedener, unabhängiger Spielexperten die Spiele in drei Kategorien zu küren.

  • Spiel des Jahres
  • Kinderspiel des Jahres
  • Kennerspiel des Jahres

„Die Spielregeln“

Wie schon erwähnt müssen die Spielexperten natürlich unabhängig und neutral sein. Spieleentwickler oder Hersteller sind also ungeeignet, da sie in ihrer Entscheidung mit hoher Wahrscheinlichkeit beeinflusst werden. Trotzdem braucht der Verein natürlich fachkundige Experten, die direkt mit den Spielen arbeiten, damit eine qualitative Einschätzung der Spiele und ein faires Ranking garantiert ist. Die Lösung hierfür liefern Fachjournalisten, die zum Beispiel auf Spielemessen und Fanveranstaltungen die Spiele genau kennen lernen und ausgiebige Einblicke in den Spielspaß und die Spielphilosophie erhalten. Die Spiele werden nach Kriterien wie Spielidee, Spielgestaltung, Regelwerk und Spielmaterial beurteilt und bewertet.

Spiel des Jahres 2018

Azul ist das Spiel des Jahres 2018. Der portugiesische König Manuel der Erste beauftragt Handwerker die Wände seines Palastes mit sehr wertvollen Azulejos-Steinen zu verzieren. Die Fliesenleger müssen die von den Manufakturen bereit gestellten Steine möglichst geschickt einsetzen, um ein zusammenhängendes Mosaik für den König anzufertigen. Das ist gar nicht so leicht, da sie sich bei jedem Zug aufs Neue überlegen müssen, welche Steine für den nächsten Schritt am lohnendsten sind.  Vollständige Reihen und Spalten desselben Steins im Mosaik honoriert der König mit vielen Punkten, während wahllos zusammengefügte Gebilde und nicht eingesetzte Steine Punkte-Abzug bedeuten.
Azul verzaubert die Spieler mit einem spannenden und doch einfachen Spielprinzip, das durch die Qualität des Spielzubehörs und der Schönheit der entstehenden Mosaiken veredelt wird. Die verschiedenen Strategien beim Auswahlverfahren stehen in einem gelungenen Einklang zu dem Faktor Glück, der durch die Wahl der anderen Fliesenleger beeinflusst wird.

Autor: Michael Kiesling

Verlag: Next Move Verlag

Spieler: 2-4 Personen, ab 8 Jahren

Dauer: circa 30-45 Minuten

Kinderspiel des Jahres 2018

Funkelschatz ist das Kinderespiel des Jahres 2018. Ein paar Drachenkinder finden einen Schatz aus bunten Funkelsteinen, der leider unter einer dicken Eisschicht eingefroren ist. Glücklicherweise ist Papa-Drache nicht weit und bringt mit seinem Feueratem das Eis zum Schmelzen. Zum Beginn des Spiels werden neun Plastikringe als Eisgefängnis aufgeschichtet und mit bunten Funkelsteinen gefüllt. Nachdem sich jeder Spieler in wechselnder Reihenfolge für eine Funkelstein-Sorte entschieden hat, wird der erste Ring entfernt und die heruntergefallenen Steine der ausgesuchten Sorte können von den Spielern eingesammelt werden. Dieser Vorgang wiederholt sich bis der letzte Ring entfernt wurde und alle Steine im Besitz der Spieler sind. Somit gewinnt der Spieler, der mit taktischem Geschick, etwas Glück und Fingerspitzengefühl, die meisten Funkelsteine sammeln kann.
Das Autoren-Duo in Form eines Vater-Tochter Gespannes hat ein faszinierendes Sammelspiel mit einem spannenden Sammel-Mechanismus und Spaß-Garantie erfunden.

Autor: Lena und Günter Burkhardt (Tochter und Vater)

Verlag: Haba Verlag

Spieler: 2-4 Kinder, ab 5 Jahren

Dauer: circa 15 Minuten

Kennerspiel des Jahres 2018

Die Quacksalber von Quedlinburg ist das Kennerspiel des Jahres 2018. Das Spiel beginnt mit einem zufällig gefüllten Zutatenbeutel. Jeder Quacksalber zieht aus seinem Beutel nacheinander verschiedene Zutaten, mit denen er einen Trank zusammenbraut. Die meisten Zutaten sind sehr nützlich und können bedenkenlos dem Trank hinzugefügt werden. Jedoch gibt es auch sogenannte Knallerbsen, die in einer zu hohen Konzentration den Kessel zum Explodieren bringen. Durch die erfolgreiche Fertigstellung von Tränken kriegt der Spieler Gold, mit dem er wertvollere Zutaten und bessere Tränke herstellen kann. Der Quacksalber gewinnt, der das Risiko einer Kesselexplosion kalkulieren und gleichzeitig die taktischen Möglichkeiten mit den übrigen Zutaten am besten kombinieren kann.
Glück spielt bei den Quacksalbern von Quedlinburg natürlich eine große Rolle und sorgt darüber hinaus für ein Wechselbad der Gefühle bei jedem Zug. Nichtsdestotrotz kann ein geschickter Spieler, durch die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten der Zutaten begünstigt, zahlreiche Strategien benutzen, um den Sieg davon zutragen.

Autor: Wolfgang Warsch

Verlag: Schmidt Spiele Verlag

Spieler: 2-4 Spieler, ab 10 Jahren

Dauer: circa 45 Minuten

 


Die drei Gewinner-Spiele können Sie bereits in unseren Freizeitmärkten erhalten.