Umwerfender Spielespass – Draußenspiele für alle

Die Tage werden länger. Jetzt heißt es: Ab nach draußen, frische Luft schnappen und wieder aktiv werden. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Partie Kubb, Krocket, Boule oder Mölkky®? Ob mit Ball oder Holzklotz, Schläger oder bloßer Hand – hier können Mitspieler aller Altersklassen zeigen, was in ihnen steckt.


krocket2Krocket

Das Runde muss in das … Runde! Beim Krocket geht es darum, bemalte Holzkugeln mit dem Schläger durch einen Parcours U-förmiger Törchen zu stoßen. Dabei ist das „Krockieren“ durchaus erwünscht: das Stoßen der gegnerischen Kugeln ins Abseits. Wer zuerst das Ende des Parcours erreicht, ist Sieger. Besonderer Spaßfaktor: die kleinen Drahttore lassen sich am besten auf einer ebenen Rasenfläche befestigen und nach Lust und Laune zum Abenteuerparcours arrangieren. Wie wäre es zum Beispiel mal mit einer Runde Fahrrad-Krocket?

 

kube

Kubb

Man muss kein Wikinger sein, um Kubb zu spielen – auch wenn es unter dem Namen „Wikingerschach“ bekannt ist. Geschicklichkeit und Strategiedenken sind wichtiger als Kraft und Ausdauer – und mitmachen kann jeder zwischen 5 und 99. Gespielt werden kann auf allen festen Untergründen von Sand bis Rasen. Mit Schach hat das Spiel gemeinsam, dass es auch hier einen König gibt. Zwei Teams treten gegeneinander an und versuchen mit handgroßen Wurfhölzern, die sogenannten Kubbs – das bedeutet „Holzklotz“ auf Schwedisch – der gegnerischen Mannschaft umzuwerfen. Wer zuerst alle Kubbs der Gegenpartei und zuletzt den König getroffen hat, gewinnt das Spiel. Aber Vorsicht: Wirft ein Team den König um, bevor es alle gegnerischen Kubbs erwischt hat, hat es das Spiel verloren.

 

bouleBoule

Obwohl man bei Boule nach wie vor automatisch an ältere Franzosen auf sandigen Marktplätzen denkt, hat sich das traditionsreiche Kugelspiel auch in Deutschland längst zu einem echten Trendsport gemausert – und zwar für Jung und Alt. Der Mittelpunkt des Spiels ist das „Cochonnet“, auf Deutsch „Schweinchen“: eine kleine Holzkugel. Ziel des Spiels ist es, mit einem Satz Metallkugeln möglichst nah an diese Zielkugel zu gelangen. Schon 460 v. Chr. empfahlen griechische Ärzte eine frühe Form von Boule zur Förderung der Konzentration. Und genau das macht bis heute den besonderen Reiz am Boule aus: ein bisschen Geschick, ein bisschen Konzentration und jede Menge Spaß.

 

MölkkyMölkky

Dass man mit Klötzen nicht nur hervorragende Türme bauen, sondern auch wunderbar werfen kann, beweist das finnische Geschicklichkeitsspiel Mölkky®. Hierbei wird mit einem Wurfholz auf zwölf hochkant im Dreieck stehende Rundhölzer geworfen, die auf ihrer Oberseite mit den Zahlen eins bis zwölf beschriftet sind. Ziel des Spiels ist es, genau 50 Punkte zu erreichen. Der besondere Clou: Übersteigt ein Spieler die 50-Punkte-Marke, so wird sein Punktestand auf 25 zurückgesetzt. Wer gerade noch Favorit war, ist vielleicht gleich schon auf dem letzten Platz! Mölkky® kann mit einer beliebigen Anzahl an Teilnehmern gespielt werden. Am meisten Spaß macht es aber mit drei bis sechs Personen.

Diese und weitere umwerfende Outdoor-Spiele erhalten Sie in den Knauber Freizeitmärkten.