Ihre Meinung ist uns wichtig

Gestalten Sie doch die Knauber-Online-Welt mit und sagen Sie uns, wie Ihnen unser Service-Portal knauber-welt.de gefällt und bei welchen Themen oder Projekten Sie sich online mehr Hilfe wünschen.

Tragen Sie dazu einfach Ihre Meinung in das Feedbackformular ein oder nennen Sie uns Ihre Wünsche über die unten stehende Kommentarfunktion.

Wir sind gespannt auf Ihr Feedback und freuen uns schon, Ihnen künftig noch mehr zur Seite stehen zu können.

 

Erstellen Sie Ihre eigene Umfrage zu Nutzerfeedback.


 

WM 2018 in Russland

Bald ist es endlich wieder soweit, die 32 besten Fußballmannschaften der Welt treffen sich in Mütterchen Russland, um den neuen Weltmeister auszuspielen. Auch bei uns macht sich so langsam das Fußball-Fieber breit und wir freuen uns Sie rund um die Weltmeisterschaft 2018 mit jeder Menge Hintergrundinfos zu versorgen.

Mehr als vier Millionen Menschen können die Spiele live in den Stadien verfolgen. Und der Rest, der keine Karten bekommen hat? Na die werden es sich vorm heimischen Fernseher gemütlich machen oder mit Freunden beim Rudelgucken ihr Team feiern und Innenstädte, Gaststätten und Wohnzimmer in bunte Fahnenmeere verwandeln. Alles was man dafür braucht, finden Sie in unseren Freizeitmärkten und auch im Knauber Online-Shop.

Damit Sie beim Fußballschauen auch gut informiert sind, werden wir uns hier im Blog mit Ihnen zuerst unsere Gastgeber, das Turnier und dann nach und nach unsere jeweiligen Gegner ein bisschen genauer anschauen. Also legen wir mal mit den ersten Fußballfakten zum Gastgeberland Russland los.

Die Stadien

Mehr als Russland hat sich noch kein WM-Gastgeber zuvor vorgenommen: 12 Stadien werden bespielt, davon sind 9 Neubauten, die anderen 3 wurden extra für die WM umgebaut und erweitert. Alle Stadien liegen geographisch im europäischen Russland, um ähnliche Anstoßzeiten möglich zu machen  La-Ola 300x300– Russland erstreckt sich über sieben Zeitzonen, ein Spielstättenwechsel während der WM wäre sonst für jede Mannschaft zur Tortur geworden. Das größte Stadion in Sank Petersburg fasst übrigens 68.000 Zuschauer.

Die Teams

211 Mannschaften aus 5 Kontinenten haben sich der Qualifikation zur WM 2018 gestellt – so viele wie noch nie zuvor. Doch nur 32 haben es bis nach Russland geschafft und greifen nach dem Pokal. Mit 14 Teams stellt Europa den größten Teilnehmerblock. Neben den „Alteingesessenen“ wie Deutschland, England, Spanien und Frankreich, sind auch diverse Exoten wieder vertreten. Zum Beispiel Island, deren Fans 2016 zu den besten Fans der EM gewählt wurden. Nicht geschafft haben es unsere beiden Erzrivalen aus Holland und Italien. Südamerika ist neben den Dauerfavoriten Argentinien und Brasilien auch durch Uruguay, Peru und Kolumbien vertreten. Gespannt sein darf man auch darauf, was der Debütant Panama, abliefern wird. der einer von drei Teilnehmern aus Nord- und Mittelamerika ist. Schließlich sind noch Asien und Afrika mit je fünf Startplätzen vertreten.

Der Ball

Es ist schon fast Tradition, dass der offizielle Spielball von der Firma mit den drei Streifen gestellt wird. Auch bei der Benennung folgt der „Telstar 18“ früheren Vorbildern: 1970 in Mexiko und 1974 in Deutschland war schon ein Telstar-WM-Ball im Einsatz. Spannender wird es dieser Ball wohl machen. „Ich wette, wir sehen beim Turnier mindestens 35 Tore aus der Distanz. Es ist unmöglich den Ball einzuschätzen“, so der Keeper Pepe Reina, Ersatztorwart vom Mitfavoriten Spanien. Freistoßschützen wird dieser Effekt sicherlich entgegen kommen und uns beschert das hoffentlich einige schöne Tore.


Angebote aus dem Knauber Online-Shop: